Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Kurz nach Debüt – jetzt steht sein Abgang offenbar bevor

Gegen den FC Augsburg feierte er sein Startelfdebüt in der Bundesliga, doch es könnte sein letzter Einsatz für Borussia Dortmund gewesen sein.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: 5 Spieler, die viel zu früh verkauft wurden

Die Verantwortlichen beim BVB schaffen es immer wieder junge talentierte Spieler an Land zu ziehen. Doch manchmal traute Borussia Dortmund auch seiner eigenen Spürnase nicht. Hier sind fünf Talente, die der BVB zu früh ziehen ließ – und es heute bitter bereut.

Gegen den FC Augsburg feierte er für Borussia Dortmund sein Startelfdebüt in der Fußball-Bundesliga. Es könnte allerdings auch sein letzter Einsatz für die BVB-Profis gewesen sein, denn sein Abgang steht bevor. Die Rede ist von Antonios Papadopoulos.

Der Innenverteidiger steht vor einem Abgang im Sommer. Sein Abschied soll bereits besiegelt sein, seinen Vertrag bei Borussia Dortmund wird er wohl nicht verlängern. Jetzt gibt es konkrete Angebote aus dem Ausland für Papadopoulos.

Borussia Dortmund: Papadopoulos vor Abgang im Sommer

Nach mehreren Kurzeinsätzen in der Champions League und der Bundesliga durfte Papadopoulos gegen den FC Augsburg auch erstmals in der Bundesliga von Beginn an ran. Trainer Edin Terzic stellte ihn in der Innenverteidigung neben Niklas Süle auf.

+++ Marco Reus vor Hammer-Wechsel? Plötzlich klopft ein Top-Klub an +++

Papadopoulos stellte einmal mehr unter Beweis, dass er durchaus das Potenzial hat, in einer ersten Liga in Europa zu spielen. Aktuell kommt er hauptsächlich in der 3. Liga für den BVB II zum Einsatz, das dürfte sich ab Sommer aber ändern.

Der Vertrag des 24-Jährigen läuft Ende Juni aus und soll nach Informationen von Sky nicht verlängert werden. Der Innenverteidiger will den BVB demnach im Sommer verlassen. Jetzt soll es auch schon konkrete Angebote aus dem Ausland geben.

Interesse aus Griechenland und den Niederlanden

Dem Bericht zufolge wird der Deutsch-Grieche von Panathinaikos Athen umworben. Zudem soll auch PEC Zwolle aus den Niederlanden sein Interesse angemeldet haben. Konkrete Vereinbarungen über einen Wechsel soll es aktuell allerdings noch nicht geben, heißt es.


Das könnte dich auch interessieren:


Papadopoulos wechselte 2021 vom Halleschen FC zu Borussia Dortmund II. Dort bot er sich schnell für höhere Aufgaben an, schwebte immer im Dunstkreis der Profis. Der große Durchbruch blieb ihm allerdings verwehrt, weshalb er es nun bei einem anderen Verein versuchen will.