Veröffentlicht inBVB

AC Mailand – Borussia Dortmund: Terzic-Entscheidung lässt Fans jubeln

Für die Fans von Borussia Dortmund gibt es schon vor dem Champions League-Spiel gegen AC Mailand einen Grund zu jubeln.

© IMAGO/Revierfoto

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Wenn Borussia Dortmund am Dienstagabend (28. November, 21 Uhr) bei AC Mailand gastiert, wird Jamie Bynoe-Gittens erneut von Beginn an für Wirbel in der Offensive sorgen. Trainer Edin Terzic setzt auch in der Champions League auf das Ausnahmetalent. Bei den BVB-Fans kommt diese Entscheidung des Trainers richtig gut an.

Vor dem Spiel AC Mailand – Borussia Dortmund gibt es außerdem gute Nachrichten von Nico Schlotterbeck. Der Innenverteidiger kann in der Champions League auflaufen, sein Einsatz stand bis zuletzt auf der Kippe.

AC Mailand – Borussia Dortmund: Bynoe-Gittens startet

Beim 4:2-Erfolg war Jamie Bynoe-Gittens der überragende Mann. Der 19-Jährige belebte die Offensive. Erst legte er den Treffer zum 2:2 von Niclas Füllkrug vor, dann besorgte er in der 45. Minute selbst die Führung zum 3:2.

+++ Borussia Dortmund: BVB-Star ergreift drastische Maßnahme – bahnt sich da was an? +++

Terzic schwärmte im Anschluss von dem Flügelstürmer und versprach noch viel mehr: „Das, was er heute gezeigt hat, ist nur ansatzweise sein Potenzial“, sagte Terzic und kündigte gleichzeitig an: „Wir werden ihn dabei unterstützen, sein Maximum zu finden.“

Aufstellung von Borussia Dortmund: Kobel – Ryerson, Hummels, Schlotterbeck, Bensebaini – Can, Sabitzer – Bynoe-Gittens, Reus, Malen – Füllkrug

Dass Bynoe-Gittens nach dem Sahne-Tag gegen Borussia Mönchengladbach auch in der Champions League von Beginn an ran darf, ist eigentlich die logische Konsequenz. Dafür müssen Größen wie Julian Brandt zunächst auf der Bank Platz nehmen. Für viele Fans ist dies die absolute richtige Entscheidung. „Gittens, der neue Sancho“, heißt es da sogar schon.


Das könnte dich auch interessieren:


Schlotterbeck rechtzeitig fit

Gute Nachrichten gibt es für Borussia Dortmund auch von Nico Schlotterbeck. Das Training am Abend vor dem Spieltag verpasste der Innenverteidiger mit einer Erkältung. „Er ist ein bisschen erkältet. Aber es ist der klare Plan, dass er morgen um 11 Uhr ins Training kommt und einsatzfähig ist“, so Terzic auf der Abschlusspressekonferenz. Nun steht fest: Schlotterbeck kann spielen. Nach dem Ausfall von Niklas Süle (Erkältung) ist das für den BVB besonders wichtig.