Anzeige

Körperwaagen-Test: Einige sind top – aber DIESE sind ein Flop

Im Körperwaagen-Test von IMTEST der Testsieger: Die Körperfettwaage von Soehnle präsentiert sich in minimalistischem Design und überzeugt mit Genauigkeit und App-Anbindung.
Im Körperwaagen-Test von IMTEST der Testsieger: Die Körperfettwaage von Soehnle präsentiert sich in minimalistischem Design und überzeugt mit Genauigkeit und App-Anbindung.
Foto: Amazon / Soehnle

Nach dem Schlemmen an Weihnachten oder Ostern machen viele Menschen einen entscheidenden Fehler: Sie stellen sich auf eine Körperwaage und hoffen, kein Gramm zugenommen zu haben. Die Realität sieht meist anders aus. Eine Körperwaage ist aber grundsätzlich ein nützliches Tool, um Gewicht und Muskelmasse im Blick zu behalten.

Das Verbrauchermagazin IMTEST hat sich auf die smarten Körperwaagen gewagt und schockt mit einem erstaunlichen Ergebnis. Denn der Körperwaagen-Test fällt anders aus, als erwartet: Ein bekannter Name nämlich versagte in der Waagen-Disziplin.

So funktionieren die smarten Körperwaagen

Die Werte der Körperwaagen werden durch die sogenannte bioelektrische Impedanz-Analyse berechnet. Einfach gesagt: Die Waage leitet durch oberflächlichen Kontakt Strom durch den Körper. Keine Sorge, du spürst nichts, es ist also völlig schmerzfrei. Für Körperbestandteile wie Knochen, Fett, Muskeln oder Wasser lassen sich verschiedene Werte definieren und ermitteln. Im Körperwaagen-Test funktionierte das bei IMTEST einwandfrei.

Damit auch adäquate Werte herauskommen, gaben die Tester zunächst bei jeder getesteten Waage Alter, Geschlecht und Körpergröße an. Die Angaben sind zur Berechnung der Werte und Anteile nötig, etwa um den Body-Mass-Index (BMI) zu kalkulieren.

Smarte Körperwaagen richtig nutzen: So geht's

Eine Körperwaage wird im besten Falle barfuß bestiegen. Und ja, auch hier sind einige Hinweise nötig, um das genaueste Ergebnis zu erzielen. Alle Körperwaagen im Test von IMTEST leiten den Strom über die Füße in den Körper. Das heißt im Umkehrschluss:

  • Die Füße dürfen nicht zu trocken sein.
  • Die Füße dürfen nicht zu feucht sein (nicht vorher eincremen!).
  • Eine dicke Hornhautschicht ist ungünstig und kann die Ergebnisse verfälschen.

Beim Wiegen braucht es Präzision und eine Menge Vorkehrungen, bevor es losgeht. Außerdem solltest du direkt morgens auf die Waage steigen, nachdem du dich auf der Toilette erleichtert hast. Ein Kaffee intus oder eine volle Blase verfälschen die Werte.

Wie gut sind die Körperwaagen im Test?

Um die Genauigkeit der Körperwaagen im Test zu überprüfen, ließ IMTEST eine Profi-Waage gegen die fünf Modelle antreten. Die Profi-Waage berechnete einen Richtwert. Und wie nah waren die Testmodelle dran? Tatsächlich wichen die Werte der getesteten Körperwaagen erheblich voneinander ab. Das ist nicht unüblich für Haushalts-Körperwaagen.

Xiaomi zu ungenau, Soehnle macht's besser

Dennoch zeigte die Xiaomi-Körperwaage nahezu zwei Kilogramm mehr an als die Profi-Waage. Das ist nicht wenig. Auch BMI, Körperfettanteil und Wasser unterlagen starken Differenzen gegenüber der professionellen Waage. Besser sah es hier bei der Shape Sense Connect 200 von Soehnle aus. Genau den Richtwert traf das Gerät zwar nicht, die Abweichungen waren aber recht gering.

Die Soehnle gewann mit einer guten Gesamtnote (2,2) auch den Körperwaagen-Test von IMTEST. Ein Vorteil: Die smarte Waage lässt sich ohne App nutzen. Wer jedoch das Smartphone unbedingt einsetzen möchte, erhält eine nutzerfreundliche Applikation, mit der alle Werte leicht einsehbar sind.

Körperwaagen enttäuschen durch App-Anbindung

Smart heißt nicht unbedingt auch komfortabel: Da alle Messwerte der Körperwaagen auf einer App der Hersteller Platz finden, kommen Nutzer bei einigen Modellen nur über Umwege an ihre Daten heran. Xiaomi ist auch hier Schlusslicht: Die Waage zeigt im Test lediglich das Gewicht an. Die übrigen Messwerte sind in der App auffindbar. Und genau diese ist laut IMTEST auch noch recht umständlich.

Für 25 Euro kann man vielleicht nicht mehr erwarten: Ein Preis-Leistungs-Knüller ist die smarte Körperwaage laut Testern trotzdem, auch wenn sie nicht so gut wie die anderen getesteten Waagen ist. Wer sich mit einer wirren App anfreunden kann, wird auch mit der Xiaomi-Körperwaage glücklich.

Körperwaagen-Test: Nicht immer präzise, aber für den Alltag gut

Wie der Körperwaagen-Test zeigt, spucken die Körperwaagen nicht unbedingt wirklich genaue Messwerte aus. Schwankungen unter Körperwaagen sind aber nicht unüblich. Wer Körpergewicht oder Muskelmasse tracken will, findet in der smarten Technologie die Lösung.

*Wir nutzen in diesem Beitrag Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, erhalten wir vom Anbieter gegebenenfalls eine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts. Ob und wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.