DAS ist das beste Smartphone unter 500 Euro

Smartphone unter 500 Euro
Das beste Smartphone unter 500 Euro kann besonders dank starker Farbkontraste und Spritzwasserschutz begeistern. Foto: Oppo

Mehr als 1.000 Euro für ein Smartphone ausgeben: Das ist schon längst Realität geworden. Ob Apple, Samsung oder Huawei – wer stets den Finger am Puls der Zeit haben und die neuesten Modelle in der Hand halten will, muss ordentlich blechen: Die Preisspanne geht weit über 1.000 Euro. Was aber, wenn dir das gar nicht so wichtig ist?

Klasse Modelle gibt es bereits für unter 500 Euro. Klingt verrückt, ist aber so! IMTEST hat erst gerade das beste Smartphone unter 500 Euro gekürt. Und der Gewinner ist ein Smartphone unter 500 Euro einer aufstrebenden Marke, die in Zukunft wohl noch häufiger die Top-Listen anführen könnte.

Smartphone unter 500 Euro: Geht das überhaupt?

„Wer billig kauft, kauft zweimal“. Ja, das mag stimmen. Mit knapp 500 Euro ist ein Handy aber eben preiswert, nicht billig – 500 Euro sind schließlich trotzdem noch eine Stange Geld. Der Vorteil der günstigeren Smartphones: Im Kern steckt ein gutes Modell, allerdings handelt es sich beispielsweise um ein älteres Flaggschiff, das von einem neueren High-End-Gerät abgelöst wurde.

Ganz zum Vorteil aller Sparfüchse. Wer sich allerdings die neueste Technik erhofft, sollte seine Erwartungshaltung zurückschrauben. Hinter den Smartphones unter 500 Euro verbergen sich nicht die aktuellsten Highlights aus der Technikwelt. Dennoch können sich die Modelle lohnen. Denn nicht jeder braucht neueste Technik und Innovation. Dafür muss man eben 1.000 Euro mehr hinblättern.

Oppo Reno6 5G als Testsieger gekürt

IMTEST suchte in einem großen Smartphone-Test das beste Handy unter 500 Euro und wurde fündig: Sieger ist das Oppo Reno6 5G. Designtechnisch erinnert das Smartphone etwas an die neue iPhone-Generation: Die eckigen Kanten und die schmale Bauweise sehen edel aus. Dadurch liegt es laut Testern gut in der Hand.

OLED-Bildschirm mit kleines Einbußen

Positiv fielen die Helligkeit und die tollen Farbkontraste auf. Laut IMTEST sei der 6,4-Zoll-Bildschirm schön scharf und zeige sich dank 90 Hertz geschmeidig in der Bedienung. Problem: Farben gibt das Handy unter 500 Euro nicht hundertprozentig richtig aus. Das dürfte aber nicht jedem direkt auffallen.

Der Sieg des Oppos kommt nicht von ungefähr: Ein neuer Mobilfunkstandard, Top-Laufzeit von mehr als neun Stunden und eine Akkuladezeit von 36 Minuten machen das Handy zum ungeschlagenen Favoriten. Nice to have ist der IP54-Standard, durch den das Oppo-Smartphone gegen Spritzwasser geschützt ist. Dicht hinter dem Testsieger ist das GT Neo von Realme. Das Handy brillierte mit starker Performance, schnellem Aufladen und flüssiger Bildwiedergabe von 120 Hertz. Die Selfie-Kamera überzeugte hingegen nicht.

Smartphones unter 500 Euro: Die Modelle lohnen sich!

Es ist oft preislich von Vorteil, nicht dem State-of-the-Art-Modell hinterherzurennen, sondern auf ein älteres oder kostengünstigeres Handy auszuweichen. Manchmal benötigt man die unzähligen Features eines High-End-Handys wie einem iPhone gar nicht. Mit Oppo und Realme zeigen sich starke Smartphones unter 500 Euro, die leistungstechnisch mit teuren Modellen mithalten können. Nur zum Vergleich: Das iPhone 13 in etwa hat eine Bildwiederholrate von 60 Hertz. Sparen lohnt sich eben ab und an.

*Wir nutzen in diesem Beitrag Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, erhalten wir vom Anbieter gegebenenfalls eine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts. Ob und wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.