Anzeige

Die 2000er sind zurück – und DIESE 3 Fashion-Pieces feiern ihr Comeback

Die No Angels haben es im Jahre 2000 vorgemacht. Jeanshosen, Cropped Tops und schrille Muster waren in. Die 2000er-Mode feiert jetzt ihr Comeback.
Die No Angels haben es im Jahre 2000 vorgemacht. Jeanshosen, Cropped Tops und schrille Muster waren in. Die 2000er-Mode feiert jetzt ihr Comeback.
Foto: Instagram / No Angels

Hilfe, die 2000er-Jahre feiern ihr Revival! Vor 20 Jahren stellten Stil-Ikonen wie Paris Hilton, Britney Spears, die Mitglieder der Pussycat Dolls und Destiny's Child die Modewelt gehörig auf den Kopf. Nach einigen Jahren versanken die Modetrends in den Tiefen der Fashionbranche. Und nun? Jetzt erleben wir das große Comeback der 2000er-Mode.

Also nichts wie ran an deinen Kleiderschrank – vielleicht findest auch du noch einen Schatz aus den 2000ern, der jetzt wieder trendy ist. Aus Modesünde mach Modetrend! Diese 3 Teile der 2000er-Mode sind jetzt wieder hochmodern.

2000er-Mode: Viel Haut & viel Sexappeal

Rebellisch und aufreizend waren die 2000er-Jahre. Mit dem Millennium kamen freche Looks auf die Bühne. Die im Jahr 2000 gegründete Girlgroup No Angels gab in Deutschland den Ton in Sachen Fashion an. Und siehe da: Bauchfrei-Teile, lässige Jeans und verrückte Prints eroberten die Kleiderschränke. Nicht zu vergessen: Sonnenbrillen und ausgefallene Accessoires wie Blumen im Haar, Krawatten und klobige Ketten. Die 2000er-Mode war eben aufreizend und auffällig.

Cropped Top: Bauchfrei war der Trend 2000

In den 2000er-Jahren ein Muss für jede Frau: Cropped Tops. Kaum ein weiblicher Bühnenstar verzichtete auf die knappen Oberteile in Kombination mit der Hüftjeans. Ob Christina Aguilera oder die No Angels, ein Cropped Top war typisch für 2000er-Mode. Einfarbige Varianten oder Tops mit riesigen Schriftzügen und Mustern zierten die Körper der Damenwelt – aufblitzende Bauchnabelpiercings inklusive.

20 Jahre später lebt der Look wieder auf. Das Cropped Top in Kombination mit großen Oversized-Jacken hat sich zu einem Trend der jungen Generation gemausert. Cropped Tops stehen wie damals für Weiblichkeit. Sie gibt es in vielen Farben, Formen und Designs.

Keine 2000er-Mode ohne Glitzerkleider

"Diamonds are a girl's best friend!" In den 2000ern funkelten die Frauen um die Wette. Je mehr Bling-Bling, desto spannender der Look. Dabei war es ganz egal, ob Glitzertop oder Glitzerkleid. Die wandelnde Discokugel ist 2021 wieder schwer gefragt: Ein Glitzerkleid in Silber ist immer noch ein gewagtes Outfit, spricht aber für ein großes Selbstbewusstsein. Wir lieben den Blender-Look.

Babydoll: Der Dessous-Look der 2000er-Jahre

Auch das Babydoll kehrt 2021 wieder zurück in die Modewelt. Das Kleid im Negligé-Look gewann etwa durch Britney Spears an Bedeutung, als sie es auf dem roten Teppich präsentierte. Da 2021 im Zeichen von Bequemlichkeit steht, ist das Babydoll zurzeit nicht aus der Fashion-Szene wegzudenken. Es kann nämlich als legeres Strandkleid, Oberteil zur Jeans oder Cocktailkleid dienen.

In der 2000er-Mode dominierten vor allem Sexappeal und viel Haut den Kleidungsstil der Frauen. Das Babydoll reiht sich hier besonders gut ein. Es verliert nie seinen mädchenhaften Touch, ganz egal, wie du es kombinierst.

2000er-Mode: Wie lange hält der Trend an?

Mode ändert sich tagtäglich: Heute ist ein Kleidungsstück in, morgen landet es in der Ecke. Bewiesen ist aber, dass Modetrends immer wieder aufleben. Die Stars und Sternchen machen es vor: Gerade 2021 können wir den Funk und die rebellischen Looks aus den 2000er-Jahren gut gebrauchen. So schnell wird uns die 2000er-Mode wohl nicht verlassen.

*Wir nutzen in diesem Beitrag Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, erhalten wir vom Anbieter gegebenenfalls eine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts. Ob und wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.