Wuppertal: Mann schlägt mit Hammer wild um sich – Polizei erschießt ihn

In Wuppertal hat die Polizei einen 25 Jahre alten Mann erschossen.
In Wuppertal hat die Polizei einen 25 Jahre alten Mann erschossen.
Foto: Gianni Gattus

Wuppertal. In Wuppertal (NRW) ist am Samstagnachmittag ein 25 Jahre alter Mann bei einem Polizeieinsatz erschossen worden.

Anwohner hatten zuvor die Polizei gerufen: Der Mann war laut Zeugenaussagen im Bereich der Eintrachtstraße unterwegs und hatte mit einem Hammer auf Autos eingeschlagen und Menschen bedroht.

Wuppertal: Polizei schießt auf Tatverdächtigen

Eine Streifenwagenbesatzung kam gegen 17 Uhr in der Eintrachtstraße an. Nach Information von DER WESTEN ging der mutmaßliche Täter mit dem Hammer auf die Beamten zu. Die Polizei soll den Mann mehrfach aufgefordert haben, stehenzubleiben.

+++ Essen: Clan-Mitglieder schlagen 17-Jährigen brutal zusammen – Innenminister schaltet sich ein +++

Im Zuge des Einsatzes schoss einer der Polizeibeamten und traf den Tatverdächtigen. Der 25-jährige Wuppertaler starb kurze Zeit später an den Verletzungen.

Wuppertal: Polizei Hagen übernimmt Ermittlungen

Zu den genauen Hintergründen machte die Polizei Wuppertal am Abend auf Nachfrage zunächst keine weiteren Angaben.

----------

Top-News des Tages:

----------

Um Neutralität zu bewahren, werden die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen und Abläufen des Geschehens nun von einer Ermittlungskommission des Polizeipräsidiums Hagen durchgeführt. Auch die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet.

 
 

EURE FAVORITEN