Veröffentlicht inRegion

Wetter in NRW: Experte völlig verzweifelt – „Wir kommen da nicht raus!“

Dieses Wochenende hatten wir endlich mal wieder schönes Wetter. Das wird sich in den kommenden Tagen aber drastisch ändern.

Wetter in NRW: Die nächsten Tage werden sehr wechselhaft.
u00a9 IMAGO/Wolfgang Maria Weber

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Das Wetter in NRW hat uns an diesem Wochenende mal wieder so richtig verwöhnt. Angenehme Temperaturen und jede Menge Sonnenschein haben Lust auf mehr gemacht. Wenn es nach den meisten geht, dann kann der Sommer gern komplett kommen.

Leider muss Wetter-Experte Dominik Jung da aber erstmal einen Strich durch Rechnung machen. Denn nach Sommer, Sonne, Sonnenschein sieht es ganz und gar nicht aus. Die Prognose geht eher in die andere Richtung.

Wetter in NRW: Der Juni könnte im Regen untergehen

Die letzten Tage und Wochen waren schon sehr wechselhaft und laut Wetter-Experte Dominik Jung von „wetter.net“ gehen die nächsten zehn bis 14 Tage wechselhaft weiter. „Da liegt der Verdacht nah, dass der Juni so ziemlich im Regen untergeht“, so Jung. Genau genommen heißt das für die nächsten Tage Folgendes:

+++ Wetter in NRW: Droht der Sommer-Kollaps? „Schafskälte“ wirft üble Schatten voraus +++

Am Sonntag (9. Juni) ist es eher freundlich. Im Westen gibt es immer wieder Sonnenschein bei mäßigen Temperaturen um die 19 Grad. Am Montag (10. Juni) sieht das schon wieder ganz anders aus. „Was für ein Wetter“, sagt der Wetter-Experten im negativen Sinne. Im Westen nur noch 12 Grad und immer wieder Schauer, aber gemischt mit etwas Sonnenschein. Am Dienstag (11. Juni) wird es dann etwas wärmer bei 16 Grad. Es wird bewölkt, aber bleibt größtenteils trocken.


Mehr News:


Aber so richtig Anschwung nimmt das Wetter in NRW im Hinblick auf den Sommer leider nicht. „Was soll ich sagen? Wir kommen da nicht raus aus dem kühlen und nassen Tal in diesem Juni“, so Jung. Der Mittwoch (12. Juni) ist durchwachsen und bringt uns Temperaturen um die 17 Grad. Es wird hin und wieder die Sonne scheinen, aber immer wieder kommt es zu Regenschauern und auch phasenweise zu Gewitter.

Auch der Trend für die nächsten Tage ist ähnlich. Es bleibt bei wechselhaftem Wetter. Donnerstag (13. Juni) noch etwas sonniger bei deutschlandweiten 12 bis 19 Grad. Am Freitag (14. Juni) bewölkt bei 13 bis 22 Grad. Und am Samstag (15. Juni) wird es dann wohl nass werden bei 14 bis 20 Grad.