Veröffentlicht inRegion

Weihnachtsmarkt in NRW: Beliebte Attraktion gestrichen – „Mir fehlen die Worte“

Die Zeit der Weihnachtsmärkte hat begonnen: Viele NRWler freuen sich auf Glühwein und Bratwurst. Doch in einer Stadt ist das Entsetzen groß.

Weihnachtsmarkt
u00a9 imago/Westend61

Weihnachtsmarkt Essen-Steele: neuer Stand liefert Überraschung aus den USA

Auf dem Weihnachtsmark Essen-Steele gibt es dieses Jahr ein neues Angebot. Die Betreiber der "Corndog Factory" erklären, was hinter dem sogenannten Corndog aus den USA steckt.

Jetzt ist es offiziell: Die Weihnachtsmarkt-Zeit hat begonnen. Menschen in ganz NRW freuen sich auf leckeren Glühwein, eine große Auswahl an Leckereien und verschiedene Attraktionen. In einigen Städten in NRW sind die Buden schon aufgebaut und die Lichterketten leuchten. So auch in einer ganz besonderen Stadt in Nordrhein-Westfalen. Doch hier ist die Freude nicht ganz so groß.

+++ Weihnachtsmarkt Steele: Star-Auflauf in Essen – Menschenmassen drängeln sich zwischen die Buden +++

Denn eine Attraktion, die im vergangenen Jahr besonders gut angenommen wurde, fehlt nun.

Weihnachtsmarkt: Darauf müssen die Besucher dieses Jahr verzichten

Die Rede ist von dem Bottroper Weihnachtsmarkt. Bald ist es wieder soweit: Vom 16. November bis 23. Dezember 2023, jeweils donnerstags bis sonntags ab 15 Uhr, können sich die Bottroper und alle Besucher auf einen bunten Weihnachtsmarkt freuen. Für Groß und Klein gibt es laut Veranstalter jede Menge Attraktionen, um die Weihnachtszeit gebührend zu feiern. Nur eines fehlt in diesem Jahr, was viele Bottroper entsetzt: Zwischen all den Ständen und Angeboten vermisst man eine Attraktion ganz eindeutig.


Auch interessant: Weihnachtsmarkt Duisburg verkündet neue Details – Besucher haben üblen Verdacht!


Ein Auszug aus dem Weihnachtsmarkt-Programm vergangenen Jahres: „Ein Highlight des Bottroper Weihnachtszaubers erwartet die großen und kleinen Besucher auf dem Berliner Platz, direkt neben dem ZOB. Hier kann auf einer 500 Quadratmeter großen Kunststoff-Eislaufbahn Schlittschuh gelaufen werden“. Vormittags durften Schulklassen sogar kostenlos auf ihren Kufen herumwirbeln. Und wo ist die Schlittschuhbahn nun hin?

Eisstockschießen statt Schlittschuhfahren

Eine Eislauffläche sucht man auf dem Programm des Bochumer Weihnachtsmarktes vergeblich. Stattdessen gibt es zwei Eisstockbahnen, auf denen sich die Erwachsenen im Eisstockschießen versuchen können. Doch das gefällt nicht allen. Vor allem die Eltern ärgern sich. Schließlich müssen sie ihren Kindern erklären, warum die Eisbahn vom vorigen Jahr nicht mehr zu finden ist. „Wirklich traurig Bottrop! Dieses Jahr gibt es keine Eisbahn für die Kinder! Aber Hauptsache die Erwachsenen bekommen ihr Eisstockschießen! (…) Mir fehlen die Worte“, schreibt etwa eine entsetzte Besucherin.


Das könnte dich auch interessieren:


Trotz des Entsetzens einiger Bottroper: Auf Klassiker wie Blumenkohl im Bierteig, Reibekuchen, hausgemachten Glühwein und Mitmachaktionen können sich die Besucher des Weihnachtsmarktes trotzdem freuen. Ob die Eisbahn im nächsten Jahr wieder aufgebaut wird, bleibt abzuwarten.