Dramatischer Unfall auf der A2: Betonröhren begraben Auto eines 63-Jährigen

Die Betonröhren des Sattelzugs begruben das Auto auf der A2 bei dem Unfall unter sich.
Die Betonröhren des Sattelzugs begruben das Auto auf der A2 bei dem Unfall unter sich.
Foto: Polizei Bielefeld

Oelde. Zu einem schweren Unfall ist es am Donnerstagmittag auf der A2 gekommen. Dabei wurde ein Auto komplett unter Betonröhren begraben.

Ein Gütersloher (63) fuhr auf der A2 in Richtung Dortmund, als er in Höhe der Anschlusstelle Oelde und Herzebrock auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte, um auf den Rastplatz Marburg zu fahren.

Unfall auf der A2: Lkw stürzte auf die Seite

Da es sehr stark regnete, übersah der Pkw-Fahrer einen Lkw-Fahrer samt Sattelzug aus Rhede. Die Fahrzeuge krachten seitlich zusammen. Dabei kollidierte der Lkw mit der Seitenschutzplanke und kippte auf die Seite. Das Fahrzeug blieb quer in der Zufahrt zum Rastplatz liegen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hoppla! Palina Rojinski postet Selfie – doch die Fans schauen nur auf ein kleines Detail im Hintergrund

Schlägerei auf Klassenfahrt im Sauerland: Schüler aus dem Ruhrgebiet prügeln sich – Rettungsshubschrauber im Einsatz

• Top-News des Tages:

Schwerer Unfall in Mülheim: Mercedes prallt gegen Ampel und stürzt Böschung hinunter

Beim Rangieren: LKW-Tank reißt auf – mit dieser cleveren Idee verhindert ein Anwohner Schlimmeres

-------------------------------------

Der Auflieger war beladen mit mehreren Betonröhren, die herabprasselten und das Auto unter sich begruben. Der Pkw wurde total beschädigt, so die Polizei, der Fondbereich komplett zerstört.

Der Pkw-Fahrer befreite sich noch schwerverletzt aus seinem Auto

Der 63-Jährige konnte sich noch schwerverletzt mit seiner leicht verletzten Ehefrau (56) aus dem Fahrzeug befreien. Der Lkw-Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt. Alle wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Sachschaden: 120.000 Euro

Für die Dauer der Bergung musste die Ausfahrt zum Rastplatz gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 120.000 Euro. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen