Veröffentlicht inRegion

Oberhausen: Hund erlebt Drama! Jetzt folgt ein verzweifelter Hilferuf

Ein Hund aus Oberhausen macht eine schwere Zeit durch, nun wollen Tierschützer ihm helfen und starten einen Aufruf.

© IMAGO / Panthermedia

Daran erkennst du, dass dein Hund sich langweilt!

Traurige Augen oder fletschende Zähne – wer an Hunde aus den Händen von Tierschutzvereinen denkt, hat häufig die Vorstellung von Tieren, denen in ihrer Vergangenheit viel Leid angetan wurde. Warum sollte ein Hund auch im Heim landen, wenn seine Besitzer ihn lieben und er zur Familie gehört?

Doch immer wieder sind Halter mit ihren Vierbeinern überfordert, haben sich das Zusammenleben anders vorgestellt oder werden von einem Schicksalsschlag getroffen, der sie dazu zwingt, ihre Lieblinge abzugeben. Und dann, wenn sie nicht wissen wohin, landen die Vierbeiner häufig in einem Tierheim – oder beispielsweise beim Tierschutzverein Oberhausen.

Oberhausen: Hund verliert sein Frauchen

Auch Charly sucht ein neues Zuhause. Der Labrador Berner Sennen Mix ist als Waise beim Tierschutzverein Oberhausen gelandet. Im Gegensatz zu vielen anderen Hunden, hatte er eine schöne Zeit mit seiner Besitzerin. Nun ist diese allerdings verstorben und Charly allein. Der Tierschutzverein will ihn deshalb bei der Suche nach einem neuen liebevollen Zuhause unterstützen.

Momentan könne Charly nicht gut alleine bleiben, erklären die Mitarbeiter des Vereins in einem Hilferuf auf Facebook. „Sein Frauchen ist nicht mehr da und er versteht die Welt nicht mehr“, schreiben sie. Doch sie sind voller Hoffnung, dass er das Drama, welches er derzeit durchlebt, überstehen wird und sich sein Verhalten ändert, sobald er sich in seinem neuen Zuhause eingelebt habe.

Oberhausen: Einsamer Hund sucht neues Zuhause

Nun ist Charly also dringend auf der Suche nach einer Pflegestelle, damit er nicht im Tierheim wohnen muss. Am liebsten sei ihm sogar eine sogenannte Endstelle. Also ein Zuhause für immer. Der 9-jährige Rüde sei sehr gehorsam und verschmust. Ob groß oder klein – „Charly mag alle Menschen“, erzählen seine derzeitigen Pfleger. Auch mit Katzen habe er keine Probleme. Nur andere Rüden seien nicht so ganz sein Ding, dafür möge er aber Hündinnen.


Mehr News:


In den Kommentaren unter dem Hilferuf melden sich zahlreiche Tierfreunde des Vereins aus Oberhausen zu Wort. Zwar können sie Charly nicht selber aufnehmen, drücken aber die Daumen. Denn: „So ein toller Schatz wie du findet sein Körbchen“, schreibt eine Frau. Und weiter: „Das wünsch ich dir ganz fest.“