Veröffentlicht inRegion

Tierheim in NRW: Mitarbeiter kämpfen mit den Tränen – „Hätte niemals ein fröhliches Hundeleben führen können“

Traurige Geschichte aus dem Tierheim Köln-Dellbrück in NRW: Dieses Schicksal eines Vierbeiners geht ans Herz…

Tierheim NRW
u00a9 IMAGO / Wirestock

Tierheim

Schäferhund-Mix Shando sucht ein neues Zuhause

Das Schicksal eines Hundes im Tierheim geht meist sehr nah ans Herz. In einem Tierheim in NRW kam es nun zu einer weiteren emotionalen Geschichte rund um einen Vierbeiner – leider mit einem traurigen Ende…

Erst vor wenigen Tagen meldete sich das Tierheim Köln-Dellbrück in NRW mit erfreulichen Nachrichten: Nachdem ihre Besitzer eine kleine Chihuahua-Hündin aufgrund von zu hohen Kosten der Weiterbehandlung dem Tierarzt zum Einschläfern überließen, schritten die Tierfreunde ein und retteten den Hund.

Tierheim NRW: Hund mit schwerem Schicksal

Im Tierheim in NRW angekommen, sollte die süße Fellnase wieder aufgepäppelt werden und bestenfalls ein neues Zuhause finden. Doch so weit sollte es offenbar nicht kommen. Jetzt veröffentlichten die Verantwortlichen der Einrichtung traurige Neuigkeiten im Netz.

„Es fällt uns nicht einfach, diese Zeilen zu schreiben. Wir machen es kurz: Wir konnten Sunny nicht helfen“, heißt es in einer Mitteilung des Tierheims Köln-Dellbrück (NRW). Das komplette Team sei optimistisch gewesen, dass die verschriebenen Medikamente anschlagen werden – eine gesundheitliche Besserung trat aber leider nicht ein.

Tierheim NRW kann Hund nicht retten

Die Hündin schaffte es nicht wieder auf die Beine zu kommen. „Sie hat nicht einmal in der ganzen Zeit alleine gefressen und lief, wenn überhaupt, nur im Kreis oder gegen die nächste Wand“, teilte das Tierheim in NRW mit. Auch das Hör- und Sehvermögen des Tieres sei erheblich eingeschränkt gewesen.


Mehrere Themen:


Weitere Untersuchungen des Vierbeiners ergaben, dass der bereits diagnostizierte Lebershunt nicht die einzige Erkrankung im kleinen Körper des Kämpfers auf vier Pfoten war. Schweren Herzens gab das Tierheim den Hund zum Einschläfern frei: „Selbst wenn man ihn operiert hätte, hätte sie niemals ein normales, fröhliches Hundeleben führen können.“

Tierheim NRW erreicht viel Beileid

Die Anteilnahme im Netz ist groß. „Welch ein trauriges Ende für diese arme Hundeseele“, lautete beispielsweise nur einer der zahlreichen Kommentare unter dem Beitrag. Möge die kleine Sunny nun in Frieden ruhen…