Brennender Tanklaster auf A31: Autofahrer konnten keine Rettungsgasse bilden

Kein Durchkommen für die Einsatzkräfte in Fahrtrichtung Emden. (Symbolfoto)
Kein Durchkommen für die Einsatzkräfte in Fahrtrichtung Emden. (Symbolfoto)
Foto: imago/ 7aktuell
  • Tanklasterbrand auf A31
  • Rettungsgasse zu eng für Einsatzkräfte
  • Mehrere Feuerwehren mussten anrücken

In Bottrop wurde der Leitstelle der Feuerwehr gegen 17:16 Uhr ein Tanklasterbrand auf der A31 gemeldet. Die Einsatzkräfte kamen nicht durch die Rettungsgasse, weil diese zu eng war.

Einsatzstelle zwischen Dreieck Bottrop und Gladbeck

Die genaue Einsatzstelle befand sich in Fahrtrichtung Emden zwischen Dreieck Bottrop und Anschlussstelle Gladbeck: Wegen der Baustelle auf der A31 wurden die Einsatzkräfte in beide Fahrtrichtungen alarmiert.

Die Einsatzkräfte hatten in Fahrtrichtung Emden durch die engen Verhältnisse lange keine Chance, durch den Stau zur Einsatzstelle zu kommen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Riesige Marihuana-Plantage in Duisburg, Kokain und Amphetamin-Schmuggel: Polizei sprengt internationalen Drogenring

Warum ein Faber-Konzert unbedingt auf die Bucket List MUSS

• Top-News des Tages:

Essener landet am Düsseldorfer Flughafen - Zollbeamte machen ekligen Fund in seinem Gepäck

Polizei stoppt getunten VW Golf – sie sind entsetzt, als sie unter das Auto schauen

-------------------------------------

Einsatzkräfte Richtung Bottrop erreichten Tanklaster

Erst die Einsatzkräfte, die in Fahrtrichtung Bottrop fuhren, erreichten den Tanklaster und stellten einen Brand in der Abgasreinigungsanlage fest.

Rote Ampeln zählen nicht - So bildest du eine Rettungsgasse

Rettungsgassen sind kein Hexenwerk. Trotzdem haben viele Autofahrer ein Problem damit, sie zu bilden. Fahrlehrer Josef Malzewski erklärt, was du zu beachten hast. Und warum du rote Ampeln dabei nicht beachten musst.
Rote Ampeln zählen nicht - So bildest du eine Rettungsgasse

Nur durch extremen Wassereinsatz von außen konnte die Abgasreinigungsanlage so gekühlt werden, dass das Feuer erlosch. Der Lkw wurde anschließend abgeschleppt.

Mehrere Freiwillige Feuerwehren mussten aushelfen

Neben der Berufsfeuerwehr waren bei diesem Einsatz auch die Freiwilligen Feuerwehren der Altstadt, Eigen und Kirchhellen im Einsatz: Auch die Freiwillige Feuerwehr Grafenwald stand für weitere Einsätze bereit.

Während des Feuerwehreinsatzes war die A31 in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Dadurch entstanden außerdem massive Verkehrsbehinderungen. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen