Schule in NRW: Land will Lehrer fördern – und bekommt volle Breitseite! „Schämt Ihr Euch nicht?"

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

In Düsseldorf liegt das politische Machtzentrum von Nordrhein-Westfalen. Doch seit wann ist das so und wie viele Politiker sitzen eigentlich im Landtag.

Beschreibung anzeigen

Spätestens seit der Corona-Pandemie und dem damit verbundenem Distanzunterricht ist bewusst geworden, wie wichtig die Digitalisierung für die Schule eigentlich ist. Das Land NRW wollte jetzt diesbezüglich Lehrer fördern – doch das endet mit heftiger Kritik!

Schule in NRW muss digitaler werden: So lautet der Appell von vielen Eltern, Schülern und Lehrern. Das Land NRW will deswegen die Bildungsstätte mit mehr Geld fördern – doch die Ankündigung sorgt für reichlich Unmut.

Schule in NRW: Land kassiert nach Tweet die volle Breitseite

Auf dem Twitter-Kanal des Bildungslandes NRW wurde verkündet: „Die Stärkung der Digitalisierung in den Schulen im Bildungsland NRW geht auch 2022 ohne Pause weiter! So steht den Schulen ab sofort erneut ein zusätzliches Fortbildungsbudget in Höhe von jeweils 1.000 Euro zur Verfügung!“

Klingt doch eigentlich nach einer tollen Nachricht, oder nicht? Die Twitter-User sahen das jedoch ganz und gar nicht so – und übten massive Kritik. Der Grund: Der Beitrag sei ihrer Meinung nach viel zu niedrig!

Schule in NRW: Land will Bildungsstätten mit 1.000 Euro fördern

Auf den Beitrag gab es etliche Negativ-Kommentare: „Da kannst du vielleicht einen halben Tag einen Referenten für bekommen“, findet ein Twitter-User. Ein weiterer wird sogar noch deutlicher: „Ihr habt es einfach nicht verstanden. Schmiert euch die 1.000 Euro ins Haar. JEDE Schule benötigt einen IT- und Netzwerkadministrator. Darum hätte man sich schon kümmern können, als die Faxgeräte langsam nicht mehr High-Tech waren.“

------------------

Weitere Nachrichten aus NRW:

NRW: Mann bedrängt Frauen und macht auch vor kleinem Kind (3) keinen Halt!

Hund in NRW: Tierheim verzweifelt – diesen Vierbeiner will einfach niemand aufnehmen! „Sollte gar nicht so schwer sein“

Schulferien in NRW 2022 stellen Schüler und Lehrer vor große Herausforderung – DAS wird vielen nicht schmecken

---------------------

Ein weiterer will wissen: „Schämt ihr Euch nicht?“ Aber es hagelt noch weitere negative Kommentare unter dem eigentlich gut gemeinten Twitter-Beitrag:

  • „Bin ernsthaft und ohne Ironie irritiert. Ihr meint hier 1.000 Euro pro Schule? Das kann nur ein Fehler sein. Bitte um Korrektur oder ggf. um Bestätigung. Danke“
  • „1.000 Euro pro Lehrkraft wäre eine Meldung wert gewesen. Das ist einfach nur peinlich.
  • „Verlinkten Beitrag lesen und kurz nachrechnen… die meinen tatsächlich 1.000 Euro pro Schule! Kein Fehler, sondern völliger ernst.“

Da hat das Land NRW für eine eigentlich gut gemeinte Geste aber ordentlich einstecken müssen! (cf)