Rewe mit krasser Neuerung! Bald kannst du an der Kasse ...

In Köln kannst du demnächst unter anderem bei Rewe nicht nur deine Einkäufe bezahlen. (Symbolfoto)
In Köln kannst du demnächst unter anderem bei Rewe nicht nur deine Einkäufe bezahlen. (Symbolfoto)
Foto: imago/Eibner

Köln. Das hat es noch nie gegeben bei Rewe und Co.! Wie die Stadt Köln mitteilte, kannst du in Zukunft an der Supermarktkasse der größten NRW-Stadt nicht nur deine Einkäufe bezahlen.

Noch im Frühjahr 2020 sollen Kunden bei Rewe und anderen Einzelhandelsketten in Köln auch Knöllchen begleichen können. Und dabei soll es nicht bleiben.

Änderung bei Rewe und Co.: Das steckt hinter dem Pilotversuch

Wie überall in Deutschland konnten Verkehrssünder ihre Bußgelder in Köln bislang nur per Überweisung bezahlen. Jetzt startet die Stadt einen Pilotversuch: In teilnehmenden Einzelhandelsfilialen können die Kölner demnächst ihre Knöllchen an der Kasse bezahlen.

Rewe, Penny, Rossmann, Real und Toom gehören nach WDR-Angaben zu den teilnehmenden Ketten. Bislang ist das Projekt auf Köln beschränkt. Dem Städte- und Gemeindebund ist keine andere Kommune bekannt, in der das möglich ist.

------------------------------------

• Mehr Themen aus der Region

Tödlicher Unfall in Gelsenkirchen – für einen Bochumer kommt jede Hilfe zu spät

Bochum: Mann (21) nötigt Freundin zum Sex und filmt – dann wird es noch mieser

• Top-News des Tages:

Krefelder Zoo: Überraschende Nachricht nach Feuerinferno: „Wir werden alles dafür tun...“

„Bauer sucht Frau“-Liebling Anna aus Essen: Neue Schock-Beichte – „Ich bin...“

------------------------------------

So kannst du deine Knöllchen an der Kasse bezahlen

Doch wie läuft das neue Verfahren? Betroffene Bürger bekommen mit dem Bußgeldbescheid einen Barcode zugesendet. Den können sie dann bei Rewe und Co. an der Kasse vorzeigen.

+++ Mehrere Blutspuren in Oberhausen entdeckt! Polizei hat schrecklichen Verdacht – Hubschrauber und Hund im Einsatz +++

Dort wird er gescannt und das Knöllchen kann beglichen werden. Das Ganze funktioniert durch die Technik des Anbieters „Barzahlen“. Die Stadt erhofft sich durch den Vorgang weniger Verwaltungsaufwand.

„Hartz 4“ an der Kasse?

Sollte das Pilotprojekt Erfolg haben, ist eine Erweiterung des Systems denkbar. So könnte über den neuen Weg auch Zwangsvollstreckungen beglichen oder die Leistungen des Sozialamts ausgezahlt werden.

In Ausnahmefällen wurde die Auszahlung von „Hartz 4“ schon getestet, unter anderem in Oberhausen. Mehr dazu liest du hier >>>

Zunächst einmal wird das Knöllchen-System in Köln und im Laufe des Jahres noch in einer weiteren deutschen Großstadt getestet. Diese ist allerdings noch nicht bekannt. (ak mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN