Veröffentlicht inRegion

NRW-Umfrage: Kehrtwende vor Landtagswahl! Neue Regierung in Düsseldorf?

NRW-Umfrage: Kehrtwende vor Landtagswahl! Neue Regierung in Düsseldorf?

NRW-Umfrage: Kehrtwende vor Landtagswahl! Neue Regierung in Düsseldorf?

NRW-Umfrage: Kehrtwende vor Landtagswahl! Neue Regierung in Düsseldorf?

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

In Düsseldorf liegt das politische Machtzentrum von Nordrhein-Westfalen. Doch seit wann ist das so und wie viele Politiker sitzen eigentlich im Landtag.

Es ist die wichtigste Wahl in Deutschland im Jahr 2022: Die NRW-Landtagswahl am 15. Mai!

Nun gibt es eine neue Umfrage zur NRW-Wahl. Sie deutet auf ein völlig offenes und enges Rennen hin. Immer wahrscheinlicher wird aber, dass es für Schwarz-Gelb nicht erneut für eine Mehrheit reichen wird.

NRW-Umfrage: Kehrtwende vor Landtagswahl! Neue Regierung deutet sich an

Trotzdem dürfte die Umfrage im CDU-Lager von Ministerpräsident Hendrik Wüst neue Hoffnung wecken.

———————–

So ging die Landtagswahl 2017 aus:

  • Armin Laschet (CDU) konnte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) ablösen.
  • Seine CDU kam auf 33 Prozent, die SPD nur auf 31,2 Prozent.
  • Zu den Wahlgewinnern zählte auch die FDP, die auf 12,6 Prozent kam.
  • Somit reichte es für eine schwarz-gelbe Mehrheit im Landtag.
  • Die AfD zog erstmals in den Düsseldorfer Landtag ein.

———————–

Laut der neuen Umfrage zur Landtagswahl in NRW könnte die CDU wieder stärkste Kraft werden. Noch im Oktober lag sie bei einer Infratest-Erhebung mit 22 Prozent deutlich hinter der SPD, die auf 33 Prozent kam (hier mehr zu dem damaligen Umfrage-Fiasko für Wüst). Im Dezember meldete Forsa einen Gleichstand der beiden (jeweils 27 Prozent).

Kehrtwende bei der neuen Umfrage vor Landtagswahl in NRW

Nun die Kehrtwende zugunsten von Ministerpräsident Hendrik Wüst!

Der 46 Jahre alte Nachfolger von Armin Laschet scheint in der Bevölkerung von Nordrhein-Westfalen neues Vertrauen aufzubauen. Laut einer Umfrage von Wahlkreisprognose kommen die Christdemokraten nun auf 30 Prozent.

+++ Anne Will (ARD): Hendrik Wüst nennt fragwürdige Begründung für Impfpflicht – sogar Moderatorin verwundert +++

Die SPD mit Herausforderer Thomas Kutschaty sackt ab auf 27 Prozent!

Umfrage zur NRW-Wahl: Alle Ampel-Parteien verlieren an Zustimmung

Die Grünen liegen laut Wahlkreisprognose aktuell bei 13,5 Prozent und verlieren damit 1,5 Prozentpunkte am Boden, im Vergleich zur Erhebung im Dezember. Auch die FDP büßt an Zustimmung ein: 11 Prozent (-1). Damit verlieren die Ampel-Parteien insgesamt 3,5 Prozentpunkte.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Kein gutes Vorzeichen für SPD-Mann Kutschaty, dabei müsste er auf ein solches Bündnis auch in Düsseldorf setzen, um als Ministerpräsident in die Staatskanzlei einzuziehen. Amtsinhaber Wüst dagegen dürfte um Jamaika werben, denn für die bisherige Koalition Schwarz-Gelb ist aktuell keine Mehrheit mehr in Sicht!

Die AfD kann laut Wahlkreisprognosen auf 9 Prozent springen, was möglicherweise mit den Corona-Protesten zusammenhängen könnte. Die Linke holt zwar nun 4 Prozent (+1), wäre aber weiterhin nicht im Landtag vertreten.