Veröffentlicht inRegion

NRW: Kinder klettern auf Rathaus-Dach – plötzlich stürzt ein Mädchen meterweit in die Tiefe

Schlimmer Zwischenfall am Freitagabend in NRW. Mehrere Kinder und Jugendliche kletterten auf ein Rathaus – dann passierte es.

u00a9 Alex Talash

5 Schritte, um im Notfall Leben zu retten: Leitfaden für Ersthelfer

Wie verhalte ich mich bei einem Notfall richtig?Fünf wichtige Tipps, was du unbedingt tun solltest.

Dramatische Szenen am Freitag (17. Mai) in Iserlohn (NRW). Nach Informationen von DER WESTEN sind mehrere Kinder und Jugendliche am späten Abend auf das Dach des Iserlohner Rathauses geklettert.

Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte dabei ein Mädchen ab. Gegen 21 Uhr ging schließlich der Notruf beim Rettungsdienst in NRW ein. Nach dem Eindruck der Schilderungen rückten die Einsatzkräfte sofort mit einem Hubschrauber an.

NRW: Mädchen stürzt vom Rathaus – Hubschrauber-Einsatz

Nach ersten Informationen der Feuerwehr brach das Kind durch einen Lichtschacht ein und stürzte fünf bis acht Meter in die Tiefe. Sie landete auf dem Boden des Rathauses und zog sich dabei nach ersten Erkenntnissen schwere Verletzungen zu.


Mehr aus NRW: Kiosk-Explosion in Düsseldorf ++ drei Tote ++ Hinweise auf Brandstiftung


Die Bergung des Opfers war kompliziert. Die Einsatzkräfte konnten zunächst nicht direkt zu dem Mädchen gelangen, mussten stattdessen zunächst über eine Drehleiter aufs Dach und konnten dann Kontakt aufnehmen. Zum Glück war das Opfer noch ansprechbar. Weiteren Einsatzkräften gelang es schließlich, ins Gebäude zu kommen. Wenig später begann der Rettungsdienst mit der Erstversorgung der Schwerverletzten.

Das Mädchen kam nach dem Sturz in Iserlohn (NRW) mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus. Foto: Alex Talash

Weiteres Mädchen verletzt

Die Feuerwehr barg das Mädchen schließlich über die Drehleiter aus dem Gebäude. Anschließend kam es mit einem Hubschrauber in einer Dortmunder Spezialklinik. Nach ersten Einschätzungen der Feuerwehr bestand keine Lebensgefahr.


Mehr Themen:


Neben dem abgestürzten Mädchen zog sich noch ein weiteres Verletzungen am Arm zu. Es wurde vom Rettungsdienst behandelt, musste aber nicht ins Krankenhaus. Warum die Kinder und Jugendlichen zu später Stunde auf das Rathaus geklettert waren, ist bislang unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. Nach ersten Befragungen gehen die Beamten jedenfalls davon aus, dass es sich bei dem Sturz um einem tragischen Unglücksfall handelt, und nicht um eine Straftat.