Veröffentlicht inRegion

Döner-Preise in NRW explodieren: Lukas Podolski mit klarer Ansage

In NRW sind die Döner-Preise am absoluten Höchststand. Dönerbudenbesitzer und Fußball-Weltmeister Lukas Podolski äußert sich nun dazu.

Zu den Döner-Preisen in NRW findet Lukas Podolski klare Worte.
u00a9 imago images/Future Image

Folge 4: Warum es den "deutschen" Döner in der Türkei gar nicht gibt

In ganz Deutschland bemerken die Menschen schon lange die gestiegenen Preise. Ob Strompreise, Benzin oder im Supermarkt: Die Preiserhöhungen machen sich in quasi jedem Lebensbereich bemerkbar. Auch ein beliebtes Fast-Food-Gericht auf den Straßen gehört dazu: Der Döner. Von früher noch 4 Euro ist es längst nicht mehr ungewöhnlich, in NRW bis zu acht oder neun Euro für das leckere Gericht auszugeben.

Im Internet ist der Unmut über die gestiegenen Dönerpreise groß. Immer wieder wird auf X oder Reddit darüber diskutiert, ob die Dönerpreise nun viel zu hoch oder genau passend sind. Dönerbudenbesitzer und Ex-Fußballer Lukas Podolski liefert dieser Diskussion nun ein klares Statement.

NRW: Podolski mit Statement zu Dönerpreisen

Der Kölner Fußball-Weltmeister Lukas Podolski muss es wissen: Schließlich betreibt er in NRW mehrere Dönerbuden, die den Namen „Mangal x Lukas Podolski“ tragen, darunter in Köln und Düsseldorf. In einem Stream mit den beiden Internetstars Sascha Hellinger, bekannt als „Unsympathisch TV“, und Twitch-Streamer „Montana Black“ hat der Fußballer sich nun zu den gestiegenen Preisen geäußert und eine heftige Diskussion entfacht. In seinem Mangal-Dönerladen kostet ein Döner aktuell 7,90 Euro. Laut dem Fußballer sei das immer noch zu wenig.


Auch interessant: Bochum: Kult-Bar macht dicht – obwohl Kunden ein- und ausgehen


„Was kostet eine Pizza Margherita?“ entgegnet er, als er von dem Streamer auf seine Dönerpreise angesprochen wird. „Da bezahlst du schon an die zehn Euro“. Und da hätte man außer Teig, Tomatensoße und bisschen Käse ja nichts drauf, im Gegensatz zu den vielen frischen Zutaten bei seinem Döner aus NRW. Podolski geht sogar noch einen Schritt weiter: „Ich glaube, der Döner ist sogar noch viel zu billig. Der muss teurer sein“, äußert er sich deutlich. Als er von „Unsympathisch TV“ gefragt wird, wohin sich seine Dönerpreise in der Zukunft wohl noch entwickeln werden, hält er sich bedeckt. Die Preise würden einfach weiter wachsen an den Leuten, wie bisher auch.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Wirklich lecker“

In den Kommentaren unter dem Video entbrannte nach seinem Statement eine wilde Diskussion. „Der Döner bei Mangal ist wirklich lecker und vor allen Dingen sehr sättigend“, schreibt ein User und findet den Preis angemessen. „Viel zu teuer. Bei uns kostet der Döner glaube 6 Euro“, findet ein anderer. Allen recht machen können wird man es wohl auch nie.


Das könnte dich auch interessieren:


Der Fußballer zeigt sich auch genervt über das Denken vieler Menschen. „Viele Menschen haben die Einstellung: Lukas Podolski hat es [das Geld] ja, er soll den Döner einfach billig machen“. Doch davon hält er nicht viel. Offenbar müssen sich seine Kunden darauf einstellen, dass bei seinen Dönerbuden in NRW die Preise künftig noch weiter steigen werden.