Brand in Chemie-Fabrik in Iserlohn: 17 Feuerwehrleute durch giftige Gase verletzt

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen den Brand einer Fabrik in Iserlohn im Sauerland.
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen den Brand einer Fabrik in Iserlohn im Sauerland.
Foto: dpa

Iserlohn. In Iserlohn im Sauerland sind bei einem Brand in einem elektrochemischen Betrieb 17 Feuerwehrleute durch austretende Dämpfe leicht verletzt worden.

Etwa 250 Einsatzkräfte hätten das rund 1000 Quadratmeter große Feuer am Sonntag unter Kontrolle gebracht. Das Gebäude in Iserlohn sei einsturzgefährdet und dürfe nicht betreten werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bahn-Chaos auf Strecken ins Ruhrgebiet am Montagmorgen – Kein Zug zum Flughafen

Essener AfD-Politiker Guido Reil kandidiert mit eigenwilliger Kampfansage für Europa-Parlament: „Ich bin doof!“

• Top-News des Tages:

Schwarzes Wochenende in NRW: Acht Menschen sterben - schockierende Aktion in Köln

Daniel Küblböck hinterließ mysteriösen Zettel kurz vor seinem Verschwinden

-------------------------------------

Iserlohn: Brand in Chemie-Fabrik: Anwohner sollten Fenster geschlossen halten

Die Rettungskräfte empfahlen der Bevölkerung im Bereich der Iserlohner Heide, in geschlossenen Räumen zu bleiben und die Lüftungsanlagen auszuschalten.

Schadstoffe konnten bei Messungen in der Umgebung allerdings nicht festgestellt werden. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN