Essen

Heftige Probleme bei der Bahn in NRW am Freitag: Viele Züge fahren nicht, kaum Infos

So ist die Situation Essener Hauptbahnhof am Morgen nach „Friederike“

Am Donnerstag wütete Sturmtief „Friederike“ über Deutschland. Zahlreiche Bahnreisende strandeten an den Bahnhöfen.

Beschreibung anzeigen

Essen. Nachdem Orkantief „Friederike“ am Donnerstag über das Ruhrgebiet fegte, gibt es auch am Freitag noch heftige Einschränkungen bei der Bahn.

Probleme gibt es auch bei den Informationssystemen. „Im Moment sind die Informationen der Auskunftssysteme zu den Zügen leider nicht zuverlässig. Bisher keine Informationen zur Dauer der Störung“, schreibt die Bahn auf Twitter. Kunden sind vor allem sauer, weil die App der Bahn keine aktuellen Informationen liefert. Und das, obwohl Bahnkunden über automatische Durchsagen an Bahnhöfen dazu aufgefordert werden, sich über die App zu informieren.

Außerdem fallen zahlreiche Linien fallen aus. Das ist der aktuellen Stand:

Folgende Linien fallen aus:

  • RE 2: Düsseldorf – Duisburg – Essen – Gelsenkirchen – Recklinghausen – Münster
  • RE 4: Aachen – Herzogenrath – Mönchengladbach – Düsseldorf – Wuppertal – Hagen – Dortmund
  • RE 8: Mönchengladbach – Köln – Köln/Bonn Flughafen – Troisdorf – Bonn-Beuel – Königswinter – Bad Honnef (Rhein) – Linz am Rhein – Neuwied – Engers – Koblenz
  • RE 11: Düsseldorf – Duisburg – Essen – Dortmund – Hamm - Paderborn - Kassel
  • RE 17: Hagen – Schwerte – Bestwig – Brilon-Wald – Warburg – Kassel
  • RE 18: Herzogenrath – Eygelshoven – Landgraaf – Heerlen
  • RB 20: Geilenkirchen (HVZ) / Eschweiler St. Jöris - Alsdorf-Annapark – Herzogenrath - Aachen - Stolberg Altstadt / Düren
  • RB 25: Köln – Overath – Gummersbach – Meinerzhagen – Lüdenscheid
  • RB 27: Mönchengladbach – Koblenz
    RB 37: Duisburg Hbf – Duisburg–Entenfang
  • RB 38: Köln - Horrem – Bedburg
  • RB 43: Dorsten - Wanne-Eickel - Herne - Castrop-Rauxel Süd - Dortmund
  • RB 51: Dortmund – Lünen – Coesfeld – Gronau – Enschede
  • RB 52: Dortmund – Hagen – Schalksmühle – Lüdenscheid
  • RB 53: Dortmund – Schwerte – Iserlohn
  • RB 54: Unna – Fröndenberg – Menden – Balve – Neuenrade
  • RE 57: Dortmund – Arnsberg – Bestwig – Winterberg
  • RB 63: Münster – Coesfeld
  • RB 64: Münster – Gronau – Enschede
  • S 4: Unna – Unna-Königsborn – Dortmund-Dorstfeld – Dortmund-Lütgendortmund
  • S 6: Essen – Ratingen Ost – Düsseldorf – Langenfeld (Rheinl) – Köln
  • S 68: Wuppertal-Vohwinkel – Düsseldorf – Langenfeld (Rheinl)
  • S 9: Haltern am See – Bottrop – Essen – Velbert-Langenberg – Wuppertal-Vohwinkel – Wuppertal

Folgende Linien können auf Teilstrecken bedient werden:

  • RE 1: Fällt zwischen Essen und Dortmund aus
  • RE 5: Oberhausen – Koblenz
  • RE 9: Aachen – Köln Messe/Deutz
  • RB 33: Aachen – Duisburg (Lindern – Heinsberg entfällt)
  • RE 42: Mönchengladbach – Essen
  • S 1: Dortmund – Bochum – Essen – Mülheim (Ruhr) – Duisburg – Düsseldorf – Solingen (ohne Halt zwischen Düsseldorf und Duisburg)
  • S 2: Dortmund – Herne – Essen/Duisburg (nicht nach Recklinghausen!)
  • S 12: Düren – Hennef (Sieg)


Folgende Linien verkehren ohne Einschränkungen:

  • RE 6: Köln/Bonn-Flughafen - Düsseldorf - Minden
  • RE 12 / RE 22: Köln – Euskirchen – Gerolstein – Trier
  • RB 24: Köln – Euskirchen – Kall
  • S 23 / RB 23: Bonn – Euskirchen – Bad Münstereifel
  • RB 24: Köln – Euskirchen – Kall
  • RB 30: Ahrbrück – Remagen – Bonn
  • RB 39: Remagen – Dernau
  • S 3: Oberhausen – Mülheim (Ruhr) – Essen – Hattingen (Ruhr)
  • S 5 / S 8: Mönchengladbach – Hagen – Dortmund
  • S 11: Düsseldorf Flughafen Terminal – Düsseldorf – Neuss – Dormagen – Köln – Bergisch Gladbach
  • S 13 : Horrem – Köln-Hansaring – Köln/Bonn Flughafen – Troisdorf – Siegburg/Bonn – Hennef

Am Donnerstag hatte die Bahn zunächst beschlossen, Züge zur Sicherheit langsamer fahren zu lassen. Später fiel dann die Entscheidung, den Zugverkehr in ganz NRW komplett einzustellen. Viele Menschen in NRW kamen deshalb nur schwer nach Hause.

(fel)

 
 

EURE FAVORITEN