Greta Thunberg: Bert Wollersheim schießt gegen Klima-Aktivistin: „Würde mich echt für die junge Lady freuen...“

Greta Thunberg: Bert Wollersheim findet ihre Aktivitäten sinnlos. (Symbolbild)
Greta Thunberg: Bert Wollersheim findet ihre Aktivitäten sinnlos. (Symbolbild)
Foto: imago images / alterphotos

Bert Wollersheim ist bekannt dafür, sich geschmacklos über andere zu äußern. Jetzt hat es erneut eines seiner Lieblingsopfer getroffen: Greta Thunberg.

Während seines Thailand-Urlaubs ließ er es sich nicht nehmen, den Sinn ihrer Aktivitäten in Frage zu stellen.

Greta Thunberg: Klimawandel soll nicht durch Menschen verursacht werden

Bert Wollersheim hält offensichtlich nichts von Greta Thunberg. Denn der ehemalige Rotlicht-König glaubt der Theorie eines US-amerikanischen rechtsextremen Politikers, der meint, die eigentliche Erklärung für den Klimawandel zu wissen.

Hal Turner, auf den Wollersheim sich bezieht, meint: „In keiner Weise erwärmt oder kühlt der Mensch den Planeten durch das Fahren von Geländewagen oder das Essen von Rindfleisch.“ Stattdessen soll eine veränderte Sonnenbahn der Erde Schuld an dem Klimawandel haben.

Und so stellt er weiterhin die krude Theorie auf: „Aber auch diese Informationen sind nach 19 Jahren noch nicht in den Mainstream eingeflossen, weshalb geistesgestörte, klimabesessene Linke jetzt behaupten, dass wir wirklich nur noch 18 Monate haben, bevor der Planet an einem Überschuss an CO2 stirbt.“

-----------------------------

Mehr News:

Zoo Krefeld: Comedian Felix Lobrecht spottet in Gelsenkirchen über tote Affen mit geschmacklosem Spruch

Wetter in NRW: Wetterdienst warnt – darauf musst du jetzt besonders achten!

Essen: Skyline der Stadt verändert sich radikal – der Grund dafür ist RWE

Flughafen in NRW: Urlauber kehren aus Afrika zurück – sie ahnen nicht, was sich im Gepäck befindet

-----------------------------

Wollersheim erniedrigt die Klima-Aktivistin

Wollersheim schreibt deshalb auf Facebook: „N’Abend...was ich hier so lese und wenn das so stimmt...dann könnte ja die liebe Greta endlich wieder ...lustige Sachen machen können. Würde mich echt für die junge Lady freuen... Schönen Restabend noch liebe Freunde.“

Der ehemalige Rotlicht-König gibt sich damit wieder einmal bewusst provokativ gegenüber der Klima-Aktivistin. Im Oktober machte er bereits deutlich, was er von Greta Thunberg hält. Damals sagte er, dass die 17-Jährige wie Chucky die Mörderpuppe aussehe und fragte, ob „jemand Aufklärung durch ein Kind bräuchte.“

 
 

EURE FAVORITEN