Düsseldorf

Düsseldorfer Jecken können diese Werbung kaum fassen: Rheinbahn will sie nach Köln schicken

Mit dieser Eigenanzeige wirbt die Rheinbahn für das „EinfachWeiterTicket“. Die Jecken sind nicht begeistert.
Mit dieser Eigenanzeige wirbt die Rheinbahn für das „EinfachWeiterTicket“. Die Jecken sind nicht begeistert.
Foto: Screenshot Sonderfahrplan Karneval Rheinbahn

Düsseldorf. Lokalpatriotismus ist wohl nicht so der Stärke der Rheinbahn. Schon wieder wirbt das Düsseldorfer Verkehrsunternehmen damit, wie günstig ihre Kunden die Stadt verlassen können.

Und dann auch noch nach Köln! Die verbotene Stadt für jeden echten Düsseldorfer. Geschweige denn für Düsseldorfer Jecken. Im Karnevalsflyer der Rheinbahn steht in einer Eigenanzeige: „Die Karawane zieht weiter. Zum Karneval nach Köln und wieder zurück.“

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Karneval in Köln nur noch „allgemeines Besäufnis“ – OB Reker schlägt Alarm

Költ? Was ist ein Költ? Was dahinter steckt und wie es den Karneval retten könnte

Frau nach Unfall mit Fastnachts-Hexenkessel in Spezialklinik

• Top-News des Tages:

Nach dem Urteil: Marcel Heße schickt Fax in Krakelschrift ans Landgericht Bochum

Pater (50) aus Haltern kommt nach Hause und entdeckt durchwühlte Wohnung - dann beginnt ein Albtraum

-------------------------------------

Rheinbahn-Werbung lief schon zum 11.11.

Das Ganze ist Werbung für das „EinfachWeiter-Ticket“ - und laut dem „Express“ gab es die gleiche Anzeige schon zum Hoppeditz-Erwachen am 11.11. Damals seien die Düsseldorfer Jecken richtig sauer gewesen. Die Rheinbahn musste sich gar entschuldigen - hat aber offenbar nichts daraus gelernt.

Die Erklärung: „Die Flyer wurden zur selben Zeit entwickelt wie die Anzeige in der App und wurden auch damals schon gedruckt. Wir können die jetzt nicht einfach einstampfen“, sagte Rheinbahn-Sprecher Georg Schumacher dem Express.

 
 

EURE FAVORITEN