Dieselpreis: Lkw-Fahrer wehren sich! NRW-Experte fürchtet „schlimmste Versorgungskrise“

Hohe Energiepreise: Bundesregierung prüft Entlastungen für Verbraucher

Hohe Energiepreise: Bundesregierung prüft Entlastungen für Verbraucher

Angesichts steigender Energiepreise wird die Bundesregierung "immer wieder" sozialpolitische Maßnahmen prüfen, um Verbraucher zu entlasten. Das sagte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) nach einer Energieministerkonferenz von Bund und Ländern.

Beschreibung anzeigen

Köln. Der Dieselpreis ist auf einem Rekordhoch - und setzt damit zahlreiche Spediteure unter Druck.

In Köln haben am Samstag mehr als Hundert Lkw-Fahrer ihren Unmut über die steigenden Spritpreise zum Ausdruck gebracht.

Mit Bannern wie „Stoppt die Tank-Abzocke“ oder „Kann nicht schneller, Diesel zu teuer“ protestierten die Brummi-Fahrer gegen den aktuellen Dieselpreis. Ein Experte zeichnete ein düsteres Bild über die Folgen der Preisschraube.

Dieselpreis explodiert: Lkw-Fahrer legen Verkehr lahm

Nach Angaben der Polizei Köln versammelten sich die Lkw-Fahrer am Morgen zunächst auf einem Parkplatz der Kölner Messe. Von dort machten sich die Brummi-Fahrer hupend auf den Weg zur A4.

-----------------------------------

Spritpreise in Deutschland:

  • Erhebliche Anteile an der Zusammensetzung des Spritpreises haben die Mehrwertsteuer, die Energiesteuer (Mineralölsteuer) sowie der neue CO2-Preis
  • der macht bei Superbenzin etwa 6,6 Cent je Liter aus, bei Diesel 7,9 Cent
  • Das bisher teuerste Tankjahr war laut ADAC 2012. Damals schlug E10 im Durchschnitt des Monats September mit 1,671 Euro je Liter zu Buche, Diesel mit 1,524 Euro

-----------------------------------

Für ihren Protest waren nur Zugmaschinen ohne Anhänger erlaubt. Doch das reichte, um den Verkehr zeitweise lahmzulegen. Hinter dem Konvoi bildeten sich am Samstag lange Staus.

Lkw-Fahrer wegen Spritpreisen unter Druck – Experte warnt

Der Branchenverband Güterverkehr und Logistik (bgl) hatte unter der Woche wegen der Preis-Explosion für Diesel und Gaskraftstoffe Alarm geschlagen. „Der Bundeswirtschaftsminister muss jetzt seine Verantwortung für den deutschen Mittelstand wahrnehmen und einen Gewerbediesel einführen“, hieß es in einer Mitteilung.

-------------------------------

Weitere Meldungen zur Spritpreis-Explosion:

-------------------------------

Prof. Dirk Engelhardt, Chef des Verbands, konkretisierte die Warnung gegenüber der „Bild“: „Es droht die schlimmste Versorgungskrise seit 70 Jahren. Das bedeutet zum Teil leere Supermarkt-Regale.“

Engelhardt fordert jetzt staatliches Eingreifen: „70 Prozent der Lieferungen in Deutschland kommen per Lkw. Wenn Robert Habeck jetzt nicht handelt, droht Deutschland ein großer Lieferengpass.“ (ak mit dpa)

Lkw-Fahrer kündigen nächste Autobahn-Blockaden in NRW an

Der Unmut der Lkw-Fahrer über die Spritpreise bleibt. Für Mittwoch ist eine große Autobahn-Blockade in NRW geplant. Mehr dazu hier >>>