„Bares für Rares“: Jürgen (52) will rare Michael-Schumacher-Tasche verkaufen – doch der Krefelder wird bitter enttäuscht

Horst Lichter präsentiert regelmäßig "Bares Für Rares". Ein Kandidat belam für seine Michael-Schumacher-Taschen weniger Geld als erhofft.
Horst Lichter präsentiert regelmäßig "Bares Für Rares". Ein Kandidat belam für seine Michael-Schumacher-Taschen weniger Geld als erhofft.
Foto: Frank Hempel / ZDF und Frank Hempel

Krefeld. Mit vier knallroten Taschen kam Jürgen Radke (52) aus Krefeld zu „Bares für Rares“. Originale Ferrari-Taschen von Puma schleppte der Betriebsleiter ins Pulheimer Walzwerk.

Doch die waren nicht das Besondere, die Aufschriften auf den knallroten Taschen machten die Fanartikel begehrt.

Unterschrift von Michael Schumacher

Sie waren unterschrieben von drei Formel-1-Giganten: Teamchef Jean Todt, Fahrer Rubens Barrichello und Formel 1-Rekordweltmeister Michael Schumacher – zusammen holten sie zehn WM-Titel (Fahrer-WM-Titel und Konstrukteurs-WM-Titel).

+++ ARD plant eigenen Ableger von Bares für Rares - und er soll moderieren +++

Und auch Experte Sven Deutschmanek war begeistert von der raren Fan-Utensilie: „Die sind ladenneu und völlig unbenutzt. Die Unterschriften machen die Taschen natürlich rar.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Bares für Rares“: Ann-Cathrin und Andre aus Bottrop wollen Omas Uhr verkaufen – mit dieser Expertise hätten sie NIE gerechnet

„Bares für Rares“: Helga und Fay aus Neuss wollen „selten hässliches Tier“ verkaufen – die Expertenschätzung macht selbst Horst Lichter baff

• Top-News des Tages:

Schreiendes und zitterndes Kind (2) in NRW aus Auto befreit – was die Mutter derweil tat, macht betroffen

Schwerer Vorwurf nach Milch-Kauf bei Aldi Süd: Weil sich angeblich diese Kleinigkeit geändert hat, kratzt sich Kind die Beine blutig – Discounter dementiert

-------------------------------------

Und dementsprechend hoch ist natürlich auch der Preiswunsch von Jürgen Radke, der die Taschen einst von einem Freund zu Weihnachten bekommen hatte. „Also wir ziehen gerade um und ich bräuchte noch einen neuen Küchentisch mit Stühlen.“ 1000 Euro soll der kosten.

In die Richtung geht auch die Schätzung von „Bares für Rares“-Experte Deutschmanek: „Ich würde die vier Taschen auf 800 bis 1000 Euro bewerten.“

+++ Bares für Rares: Heidemarie aus Bocholt will die Diamantkette ihrer toten Tante verkaufen – doch es gibt eine böse Überraschung +++

Unkenntnis bei den Händlern

Eine gute Grundlage für den Krefelder also, um mit seinen Schumi-Taschen vor die Händler zu ziehen.

Doch die sind alles andere als euphorisch beim Anblick des roten Reisegepäcks. Zuerst konnten die Händler die Unterschriften nicht erkennen, und auch nachdem Radke die Fragen der Signaturen geklärt hatte, bleiben die Händler verhalten.

Mit 150 Euro fiel das erste Gebot doch arg gering aus. Zwar steigerten sich die Händler noch bis auf 700 Euro, doch auch das lag ja noch 300 Euro unter dem Wunschpreis des 52-jährigen Betriebsleiters.

Angebot deutlich niedriger als der Wunschpreis

Trotzdem, zähneknirschend und zögerlich nahm er das Gebot von Händlerin Elke Velten-Tönnies an. Ein wenig traurig dreinschauend erklärte er danach noch, dass ja auch mit 700 Euro ein schöner Tisch zu kaufen sei.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen