Auto stürzt bei Meschede in die Ruhr – Polizei birgt Leiche aus dem Fluss

Ein Auto ist bei Meschede in die Ruhr gestürzt. Die Insassen des Autos werden vermisst.
Ein Auto ist bei Meschede in die Ruhr gestürzt. Die Insassen des Autos werden vermisst.
Foto: Funke Foto Services
  • Großeinsatz in Meschede
  • Auto stürzt in Ruhr
  • DLRG taucht nach Vermissten

Meschede. In Meschede gibt es am Dienstagmorgen einen Großeinsatz. Ein Auto ist in die Ruhr gestürzt. Die Insassen des Wagens sind vermisst, aktuell sucht der DLRG nach den Personen. „Wir suchen nach möglichen Fahrzeuginsassen“, sagt ein Polizeisprecher.

Auch ein Hubschrauber sei im Einsatz. Weitere Details konnte der Sprecher zunächst nicht nennen.

Polizei Arnsberg gibt Leichenfund bekannt

Wie die Polizei Arnsberg gegen 9.15 Uhr mitteilt, haben die Einsatzkräfte eine Leiche aus der Ruhr geborgen. Bei der verstorbenen Person soll es sich um einen 74-jährigen Mann aus aus Eslohe handeln. Die Leiche wurde flussabwärts entdeckt. so die Polizei. Bei dem Mann handelt es sich um den Fahrer des Wagens, der laut Zeugen von einem Parkplatz in Meschede in die Ruhr gerollt gerollt oder gefahren ist.

Nähere Informationen dazu folgen.

Zeugen hören Hilferufe

Wie die Westfalenpost berichtet, sind Polizei, Rettungsdienst und und Feuerwehr mit vielen Einsatzkräften seit 7.30 Uhr vor Ort: Am Morgen ist ein Auto in die Ruhr gestürzt. Noch ist unklar, wie es zum Unfall kommen konnte. Zeugen hatten Hilferufe gehört.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Münsterland: 900 Schweine sterben qualvoll, weil Unbekannte die Lüftung abgeschaltet haben

Ohne Perücke! So hast du Mickie Krause noch nie gesehen

• Top-News des Tages:

Dschungelcamp 2019 in der Krise: Diese Zahlen sollten RTL zu denken geben

„Fußball ist der Inbegriff von Rassismus“: So hart teilt Samy Deluxe gegen den Sport aus – und warnt vor der AfD

-------------------------------------

Aktuell befindet sich niemand mehr im Auto

Zunächst gingen die Einsatzkräfte davon aus, dass sich eine Person eingeklemmt im Wagen befindet, doch nun steht fest, dass niemand mehr im Auto ist. Die Unglückstelle befindet sich an der Arnsberger Straße in Höhe Bikepark/Schwimmbad. Die Strecke ist momentan stadtauswärts gesperrt.

(mj)

 
 

EURE FAVORITEN