A1: LKW-Fahrer stirbt bei schrecklichem Unfall auf der Autobahn bei Sprockhövel

A1: Tödlicher Unfall auf der Autobahn. (Symbolbild)
A1: Tödlicher Unfall auf der Autobahn. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Fotostand

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A1 bei Sprockhövel.

Ein 44-jähriger Lkw-Fahrer überlebte den Unfall auf der A1 nicht.

A1: Schrecklicher Unfall auf der Autobahn

Wie die Polizei Dortmund mitteilte, ereignete sich der Unfall am Donnerstag (1. Juli) gegen 14.30 Uhr. Nach ersten Erkenntnissen war der 44-Jährige aus Detmold mit seinem Gespann auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Köln auf der A1 unterwegs.

---------------

Weitere Infos zur A1:

  • Die Bundesautobahn 1 führt von von Heiligenhafen an der Ostsee über Lübeck, Hamburg, Bremen, Münster, Dortmund, Köln und Trier nach Saarbrücken.
  • Die Autobahn hat eine Länge von 749 Kilometern
  • Sie wurde im Jahr 1937 gebaut

---------------

Vor dem Kreuz Wuppertal-Nord musste der vor ihm fahrende 38-Jährige aus Polen seinen Sattelzug verkehrsbedingt abbremsen. Aus bislang ungeklärter Ursache erkannte der 44-Jährige dies zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug auf den Sattelzug des Vordermanns auf.

A1: LKW-Fahrer stirbt bei Unfall bei Sprockhövel

Durch den Zusammenstoß wurde der 44-jährige Lkw-Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt. Der Mann erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass er noch vor Ort an der Unfallstelle verstarb.

--------------

Weitere News aus NRW:

Sparkasse in NRW: Jetzt also doch nicht! Viele Kunden werden beim Blick auf ihr Konto wundern

Ruhrgebiet: Von wegen Mieterparadies! HIER sind Mieten schon so hoch wie in Düsseldorf

Hochzeit in NRW: Paar ordert massig Getränke und Alkohol – das hat ein besonderes Nachspiel

---------------

Im anderen Unfallfahrzeug blieben der 38-jährige Fahrer und sein 23-jähriger Beifahrer glücklicherweise unverletzt. Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die betroffene Richtungsfahrbahn der A1 bis etwa 3 Uhr in der Nacht gesperrt werden. (gb)