Veröffentlicht inPolitik

Ukraine-Krieg: Selenskyj warnt vor Atomkraftwerk-Notfall – „Situation sehr gefährlich“

Ukraine-Krieg: Selenskyj warnt vor Atomkraftwerk-Notfall – „Situation sehr gefährlich“

© IMAGO / Ukrinform/ picture alliance/dpa/AP | Uncredited/ Montage DER WESTEN

Krieg in der Ukraine: Weltweit Proteste zum Unabhängigkeitstag

In Berlin und anderen Städten weltweit haben tausende Menschen den ukrainischen Unabhängigkeitstag als Anlass genutzt, um gegen den russischen Angriffskrieg in dem Land zu demonstrieren.

Spitzt sich die Lage im Ukraine-Krieg noch weiter zu? Nach der zwischenzeitlichen Abschaltung des von Russland besetzten Atomkraftwerks Saporischschja hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj vor weiteren Notlagen gewarnt.

Seit Wochen belagert Russland im Rahmen des Ukraine-Kriegs das Atomkraftwerk Saporischschja. Auch nach der Wiedereinschaltung zweier Reaktoren, scheint die Gefahr einer Nuklearen Katastrophe in Europa noch nicht gebannt.

Ukraine-Krieg: Auch zweiter Reaktor läuft wieder – Selenskyi warnt dennoch

„Ich möchte betonen, dass die Situation sehr riskant und gefährlich bleibt“, sagte Selenskyj in der Nacht zum Samstag in einer Videoansprache.

Am Donnerstag waren die beiden zuletzt noch betriebenen Reaktoren des AKWs notfallmäßig heruntergefahren worden. Der Darstellung Kiews zufolge sind beide Blöcke mittlerweile wieder ans Stromnetz angeschlossen.

Selenskyj bekräftigte seine Forderung nach einem baldigen Besuch internationaler Experten sowie nach dem Rückzug der russischen Truppen von dem AKW-Gelände. „Jede Wiederholung (…) wird das Kraftwerk erneut an den Rand einer Katastrophe bringen“, sagte er mit Blick auf den Vorfall am Donnerstag.

Ukraine-Krieg: Altes Spiel – Ukraine und Russland geben sich gegenseitig die Schuld

Grund für die zwischenzeitliche Notabschaltung zweier Reaktoren war nach Angaben beider Seiten eine beschädigte Hochspannungsleitung. Die Ukraine nannte russischen Artilleriebeschuss als Ursache. Die Besatzer sprachen von einem Brand als Auslöser eines Kurzschlusses. Was den Brand tatsächlich verursacht hat, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen.

———————

Noch mehr News zum Ukraine-Krieg:

Ukraine-Krieg: Scholz protzt mit Panzern – Kanzler schickt Botschaft nach Moskau

Putin: Wird sein Kreml-Regime jetzt von innen zerstört? Plötzlich kursiert DIESER Name

Ukraine–Krieg: Nach Waschlappen–Aufruf: Nächste Politikerin mit Appell an Deutschland

———————

Mit insgesamt sechs Blöcken ist Saporischschja das größte Atomkraftwerk Europas. Im März wurde es von Russlands Truppen erobert. Seitdem werfen sich Moskau und Kiew immer wieder gegenseitig den Beschuss der Anlage vor. International wachsen die Sorgen vor einer Atomkatastrophe.

In der Südukraine dürfte die Lage um das Atomkraftwerk Saporischschja weiter angespannt bleiben. Darüber hinaus berichtet der ukrainische Generalstab von anhaltenden russischen Angriffen im östlichen Gebiet Donezk. Auch nach sechs Monaten scheint hinsichtlich des Ukraine-Krieges kein Ende in Sicht zu sein. (cg mit dpa)