Veröffentlicht inPolitik

SPD-Kühnert stöhnt über seine vollen Arbeitswochen – mehr als 40 Stunden

Termine von morgens bis abends: SPD-Politiker spricht im „Stern“ über seine langen Arbeitswochen in Berlin.

Volle Arbeitswochen für Kevin Kühnert (SPD).
u00a9 imago/Ju00f6rg Schu00fcler

Kevin Kühnert: Wie der Juso-Chef zum Hoffnungsträger der SPD wurde

Es ist einer der wenigen jungen Hoffnungsträger der kriselnden SPD: Kevin Kühnert.

Niemand dürfte bestreiten, dass Spitzenpolitiker anstrengende Arbeitszeiten haben. Termine am Wochenende im Wahlkreis oder auf Parteitagen, endlos lange Gremien-Sitzungen, Interviews und Talkshow-Auftritte auch abends, Akten fressen bis in die Nacht. SPD-Politiker Kevin Kühnert betonte diese Belastung nun in einem Interview.

+++ Interessant: Gerhard Schröder rechnet mit SPD ab: „Armselige Leute“ +++

Im Gespräch mit „Stern“ sprach der Generalsekretär der Sozialdemokraten über seine Arbeitswochen. Sein Zitat macht nun die Runde in den sozialen Netzwerken.

Kevin Kühnert (SPD) spricht über Überstunden

Kevin Kühnert stöhnte: „Die 40-Stunden-Woche habe ich meist schon am Mittwochnachmittag voll.“ Im selben Interview lehnte der SPD-Mann Vorstöße der FDP ab, es für Arbeitnehmer attraktiver zu machen, mehr Überstunden zu arbeiten. Es gebe schließlich bereits „über eine Milliarde Überstunden“ nach offiziellen Berechnungen jedes Jahr in Deutschland. Davon werde weniger als die Hälfte bezahlt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

+++ Auch lesenswert: Markus Lanz: Kühnert kriegt Puls, als er SIE reden hört – „Ehrabschneidend“ +++

Genosse aus Österreich lieferte schon ähnliches Kult-Zitat

Die Kühnert-Aussage erinnert an ein ähnliches Zitat, das in Österreich Kult-Status hat. Es stammt vom früheren Wiener Bürgermeister Michael Häuptl. Der SPÖ-Politiker erwiderte in Bezug auf Beschwerden aus der Lehrerschaft, mehr Dienstzeit im Klassenzimmer zu verbringen: “Wenn ich 22 Stunden in der Woche arbeite, bin ich Dienstagmittag fertig. Dann kann ich heimgehen.”


Mehr Themen für dich:


Ein provokantes Zitat über den vollen Terminkalender des Politikers von der SPD-Schwesterpartei, das in Österreich 2015 für Wirbel sorgte.

In dem „Stern“-Interview offenbar Kühnert zudem, dass sich die SPD mit der Nominierung von Olaf Scholz als Kanzlerkandidat viel Zeit lassen werde. Das wiederum könnte Spekulationen um einen Austausch von Scholz mit Boris Pistorius befeuern.