Veröffentlicht inPolitik

Putin: Jetzt geraten seine Töchter ins Visier – DIESE Rolle spielen sie

Macron: Putin will am 9. Mai "Sieg" in der Ukraine feiern

Der russische Präsident Wladimir Putin will nach Einschätzung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron die russischen Angriffe in der Ukraine auf den Osten des Landes konzentrieren, um zur traditionellen Feier des Sieges im Zweiten Weltkrieg einen "Sieg" in der Ukraine präsentieren zu können.

Nun rücken Putins Töchter plötzlich ins Visier des Westens: Maria Worontsowa und Katerina Tichonowa. Wenig ist über die erwachsenen Kinder des Kreml-Herrschers bekannt, aber manches kam doch an die Öffentlichkeit.

Welche Rolle sie spielen und was den Putin-Töchtern nun droht, liest du in diesem Artikel.

Putin: Jetzt geraten seine Töchter im Visier – DIESE Rolle spielen sie

Beide Kinder stammen aus der Ehe Putins mit Ludmila Putina. Ihr zweites Kind, Katerina, ist sogar in Deutschland geboren, denn ab 1986 bis 1990 lebte sie zusammen mit ihrem Mann in Dresden. Putin war damals KGB-Agent in der DDR. Im Jahr 2013, einen Monat vor dem 30. Jubiläum ihrer Hochzeit, wurde bekanntgeben, dass sie sich getrennt haben. Im Jahr darauf wurde die Scheidung öffentlich bestätigt.

Nun geraten Putins Töchter ins Visier der USA und der EU. In neuen Sanktionspaketen geht der Westen gegen die russische Elite und deren Verwandte vor. Davon sind auch die beiden betroffen.

Putin über seine Töchter: „Sie sprechen drei Fremdsprachen fließend.“

Nur einmal hat Putin öffentlich über seine beiden Töchter gesprochen, als er sich auf einer Pressekonferenz gegen Gerüchte zur Wehr setzte, sie würden im Ausland leben. „Ich bin stolz auf sie“, sagte Putin damals. „Sie sprechen drei Fremdsprachen fließend.“ Die Gerüchte über ihr Leben außerhalb Russlands seien falsch. Beide hätten in Russland studiert und würden auch dort leben. Zumindest seine ältere Tochter soll aber einige Zeit in den Niederlanden gelebt haben.

+++ +++

Scheidungsgerüchte um Putin-Tochter und Gen-Expertin Maria Worontsowa

Maria Worontsowa, ist Ärztin und arbeitet für staatlich finanzierte Programme im Bereich Genforschung. Ihr Spezialgebiet soll das endokrine System sein. Hierzu hielt die Forscherin auf internationalen Konferenzen auch Vorträge. Als Mitautorin soll die Putin-Tochter zudem an einem Buch über Kleinwüchsigkeit bei Kindern mitgeschrieben haben.

——————-

Das ist Wladimir Putin:

  • Wladimir Wladimirowitsch Putin wurde am 7. Oktober 1952 in Leningrad geboren.
  • Am 7. Mai 2000 wurde er erstmals zum Präsidenten der Russischen Föderation gewählt.
  • Vorher war er Agent des KGB.
  • Sein autoritäres Herrschaftssystem wird als „Putinismus“ oder „gelenkte Demokratie“ bezeichnet.

—————–

Seit Kriegsausbruch gibt es Scheidungsgerüchte um Maria Worontsowa. Ihre Ehe mit dem ehemaligen Gazprom-Manager und Geschäftsmann Jorrit Joost Faassen soll vor dem Aus stehen. Das Paar lebte vor einigen Jahren offenbar in Voorschoten (Niederlande), musste aber nach dem Abschuss des Malaysia-Airlines-Flug 17 durch pro-russische Rebellen im Jahr 2014 auswandern. Danach soll das Paar nach Moskau gezogen sein.

Putin-Tochter soll in der militärische Forschung arbeiten

Ihre Schwester Katerina Tichonowa soll ein Institut für Künstliche Intelligenz an der staatlichen Moskauer Universität leiten. Hier soll es laut Quellen auch eine Verbindung zur Verteidigungsindustrie des Landes geben, also militärische Forschung betrieben werden.

—————–

Weitere Artikel über Putin:

—————–

Als Tänzerin bei internationalen Rock’n‘Roll-Akrobatik-Wettbewerben trat Katerina Tichonowa häufiger als ihre ältere Schwester in die Öffentlichkeit auf. Zudem war sie Teilnehmerin beim Weltwirtschaftsforum in Davos.

Katerina Tichonowa feierte 2014 eine Luxushochzeit in einem Skigebiet in der Nähe von Sankt Petersburg mit dem Sohn des Putin-Kumpanen Nikolai Schamalow. Doch die Ehe mit Kirill Schamalow scheiterte schon wenige Jahre später. Ob sie und ihre Schwester Kinder haben, ist nicht bekannt.