Veröffentlicht inPolitik

Kindergeld: Paukenschlag! Auf DIESE Nachricht haben Millionen Eltern gewartet

Bürgergeld, Aktienrente und Kindergrundsicherung: Diese Reformen kommen

Wir stellen einige der geplanten Sozial-Reformen der Ampelkoalition vor.

Große Ankündigung aus Berlin: In der Bundesregierung gibt es Pläne, das Kindergeld zeitnah zu erhöhen. Eine noch größere Reform wird aber auf 2025 verschoben.

Seit Juli 2022 wird monatlich schon mehr Kindergeld an Eltern überwiesen, allerdings nur an eine bestimmte Zielgruppe.

Kindergeld: Paukenschlag von der Ampel-Regierung! Auf diese Nachricht haben Millionen Eltern gewartet

Seit diesem Monat gibt es nämlich einen Sofortzuschlag zum Kindergeld von 20 Euro pro Kind für einkommensschwache Familien. Wirklich alle Kindergeld-Empfänger profitieren im Juli aber von einem einmaligen Bonus von 100 Euro pro Kind. Nun machte Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) eine weitere Ankündigung.

Laut Ministerin Paus soll das Kindergeld erhöht werden! Die letzte Erhöhung auf nun 219 Euro jeweils für das erste und zweite Kind fand 2021 statt. Damals stiegen die Regelsätze um 15 Euro monatlich. Angesichts der Inflation will die Ampel-Regierung jetzt offenbar erneut reagieren, um Familien zu entlasten. Paus erklärte gegenüber dem Nachrichtenportal „t-online“: „Neben einer Erhöhung der Hartz-4-Regelsätze wäre das ein Weg, diese Familien zielgenau zu unterstützen.“ Es werde wohl darauf hinauslaufen, dass das Kindergeld angesichts der Preisexplosion steigen wird, so die Politikerin.

————————

Mehr zum Thema Kindergeld:

  • Eltern erhalten jeweils 219 Euro monatlich für das erste und zweite Kind
  • Die Höhe des Kindergeldes für das dritte Kind beläuft sich auf 225 Euro monatlich, für das vierte Kind und weitere sind es 250 Euro.
  • Zuletzt wurden die Kindergeldsätze im Januar 2021 um jeweils 15 Euro erhöht
  • Die Ampel plant einen Neustart der Familienförderung mit einer neuen Kindergrundsicherung.
  • Die Kindergrundsicherung soll dann das Kindergeld ersetzen.

——————

Kindergrundsicherung soll 2025 kommen, vorher eine Kindergeld-Erhöhung

Darüber hinaus plant die Grünen Politikern einen großen Wurf ab 2025: die Einführung einer Kindergrundsicherung. Die neue Leistung soll alle anderen bisherigen finanziellen staatlichen Angebote für Kinder bündeln. Eine Arbeitsgruppe aus Fachleuten der Bundesministerien für Familien, Finanzen, Justiz, Arbeit, Bildung und Wohnen arbeite „intensiv“ an der Ausarbeitung des Gesetzentwurfes, so Paus.

——————–

Weitere Meldungen zum Kindergeld:

Kindergeld: Hier die Antworten auf die 5 wichtigsten Fragen! DAS musst du wissen

Kindergeld: Geht’s noch umständlicher? Antrag bringt Eltern auf die Palme

Kindergeld: Wenn Du DAS monatlich mit dem Geld tust, machst du alles richtig

——————–

Da dies aber erst zum Ende der Legislaturperiode kommen soll, müsse man kurzfristig „vor allem über eine Anpassung des Kindergeldes sprechen“. Es hört sich also nach mehr Geld an. Die Eltern müssen jedoch hoffen, dass Paus diese Ankündigung angesichts der Kassenlage mit ihren Koalitionspartnern, insbesondere mit Finanzminister Christian Lindner, abgestimmt hat!