Hartz 4: Jobcenter-Post bringt Mutter auf 180 – „Wer bezahlt denn das?“

Das ist Hartz IV

Das ist Hartz IV

Seit das Arbeitslosengeld II 2005 eingeführt wurde, wird es im Volksmund Hartz IV genannt. Doch woher kommt der Name?

Beschreibung anzeigen

Als sie diesen Brief vom Jobcenter gelesen hat, musste eine Mutter einfach ihren Frust im Netz loswerden.

Die Bezieherin von Hartz 4 fühlt sich „einfach nur noch verarscht“.

Hartz 4: Brief von Jobcenter bringt Mutter zur Weißglut: „Fühle mich nur verarscht“

Die Kosten für Strom und Gas schießen in die Höhe, gleichzeitig gab es zum Jahreswechsel 2022 nur eine Mini-Erhöhung des Regelsatzes. Gerade einmal drei Euro mehr Hartz 4 gibt es seit Januar. In dieser Situation kommt dann so ein Schreiben!

----------------------------

Das ist Hartz 4:

  • Hartz 4 heißt eigentlich Arbeitslosengeld II (ALG II)
  • Es existiert seit dem 1. Januar 2005
  • Es ist die Grundsicherungsleistung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch
  • Es soll Leistungsberechtigten ermöglichen, ein würdevolles Leben zu führen
  • Allerdings kann die Leistung durch Sanktionen gekürzt werden

----------------------------

Der kleine Anstieg des Regelsatzes deckt die Steigerung bei den Energiepreisen nicht ab! Das weiß man natürlich auch in den Jobcentern. An die Frau, die jetzt ihre Jobcenter-Post auf Twitter öffentlich machte, wurden zwei Informationsblätter verschickt.

Hartz 4: Jobcenter-Schreiben sorgt für Wut – „Es ist ekelhaft"

Das Jobcenter klärt darin auf, wie Heiz- und Stromkosten gespart werden können. „Einfach mal dankbar sein, dass das Jobcenter mir erklärt, wie ich noch besser Heiz- und Stromkosten spare, wenn die Sätze schon nicht an die steigenden Energiekosten angepasst werden", gibt sich die Twitter-Nutzerin sarkastisch.

Es gehe ihr nicht um die Alltagshinweise an sich, sondern um die Stigmatisierung: „Das Problem sind nicht die Tipps, sondern dass diese exklusiv nur an eine Bevölkerungsgruppe – nämlich Armutsbetroffene – verschickt wurden und nicht im Rahmen einer großangelegten Energiesparaktion an alle Haushalte in Deutschland."

Auch andere teilen ihre Empörung im Kommentarbereich. Dieses übergriffige Verhalten sei typisch für Jobcenter, beklagt eine weitere Twitter-Userin. Die betroffene Mutter pflichtet ihr bei: „Es ist ekelhaft. Suggeriert eben auch: 'Wenn es nicht reicht, bist du auch einfach etwas selbst schuld!' Gaslighting vom feinsten.“

-------------------------

Mehr Artikel zu Hartz 4:

-------------------------

Spartipps für Hartz-4-Bezieherin: „Wer bezahlt denn das?“

Die Frau ärgert sich aber noch über eine andere Sache: Manche der Spartipps seien für sie gar nicht umsetzbar. Etwa die Hinweise zu energiesparendem Kochgeschirr mit einem „verstärkten Topfboden“.

Ihr bissiger Kommentar zu diesem Punkt: „Joa, gut, wer bezahlt denn das? Viele Armutsbetroffene haben sehr billiges Kochgeschirr. Nix verstärkter Boden.“

Hartz 4: Robert Habeck lässt Bombe platzen – in einem Nebensatz

Vizekanzler ließ eine kleine Hartz-4-Bombe platzen auf einer Pressekonferenz am Dienstag.