Veröffentlicht inPolitik

Gasumlage: Preis-Hammer offiziell! DAS kommt jetzt auf Verbraucher zu

Gas und Strom: Mit diesen 5 Tricks sparst du viele Energiekosten

Die Energiepreise steigen und steigen. Mit diesen Tipps bekommst du deine Ausgaben in den Griff.

Lange wurde die Gasumlage angekündigt, jetzt sind die Mehrkosten für Privathaushalte und Unternehmen offiziell.

Ab Oktober wird die Gasumlage in Höhe von 2,419 Cent pro Kilowattstunde fällig. Für einen vierköpfigen Durchschnittshaushalt entstehen so Mehrkosten zwischen 400 und 600 Euro pro Jahr – und es könnte noch schlimmer kommen!

Gasumlage bringt extreme Mehrkosten für Verbraucher

Die staatliche Gasumlage, die den Import von Gas und somit die Unabhängigkeit von Russland finanziell unterstützen soll, ist mit 2,419 Cent pro Kilowattstunde höher als von Verbrauchern erhofft.

Laut der Gas-Netzbetreiber-Firma Trading Hub Europe (THE) werden durch die Umlage erhöhte Beschaffungskosten von Importeuren an die Kunden weitergegeben.

Für einen Einfamilienhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden kommen durch die Gasumlage rund 484 Euro Mehrkosten im Jahr dazu – allerdings nur ohne Mehrwertsteuer. Würde die noch dazu kommen, könnte es nochmal um rund 100 Euro teurer werden.

+++ Gaspreis-Nachzahlung sehr hoch? Mit diesem Hartz-4-Trick können viele sparen – auch du? +++

Die Bundesregierung will jedoch verhindern, dass die 19 Prozent zusätzlich fällig werden. Finanzminister Christian Lindner hat diesbezüglich auf den EU-Ebenen um eine Ausnahme gebeten.

Gasumlage: Abrechnung kommt verzögert

Die Umlage gilt ab Oktober diesen Jahres, wird sich jedoch nicht unmittelbar auf den Abrechnungen zeigen. Laut Wirtschaftsministerium gebe es aus Verbraucherschutzgründen eine Ankündigungsfrist von vier bis sechs Wochen, die eingehalten werden müsste. Deshalb wird die Gasumlage erst zeitverzögert in den Rechnungen ab November oder Dezember sichtbar.

———

Mehr aktuelle Nachrichten:

Rente: Regierung bastelt an Entlastung! Viele Rentner ab Januar 2023 steuerfrei?

Gas: Preis-Paukenschlag für Millionen RWE-Kunden! Rechnungen fallen anders aus

—————-

Das Ministerium unter Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte zuvor eine Spanne zwischen 1,5 bis 5 Cent pro Kilowattstunde prognostiziert.

Die Gasumlage ist eine direkt Folge des russischen Angriffs auf die Ukraine. Seit Mitte Juli hat Russland die Gasimporte nach Deutschland unberechenbar reduziert und durch die entstandene Knappheit die Preise für Gas in die Höhe getrieben. (kv mit dpa)