Veröffentlicht inPolitik

Gaspreis 2024: Verbraucher haben jetzt große Chance – so sparst du über 1.000 Euro

Jetzt kannst du als Privatkunde deine Energiekosten spürbar drücken. Der Gaspreis 2024 ist eine Chance für dich!

Gaspreis: Gute Chance für dich als Privatkunde
u00a9 IMAGO/Daniel Scharinger

Das ändert sich im März für Verbraucher

Im März ändert sich einiges für die Menschen in Deutschland. So können mögliche Organspender ihre Spendebereitschaft ab Mitte März in einem zentralen Online-Register hinterlegen. Jugendliche, die in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiern, können sich ab März für den Kulturpass registrieren. Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen bekommen ab März mehr Geld.

Der Gaspreis im Großhandel ist zuletzt deutlich gefallen! Die Lage am Gasmarkt hat sich stark entspannt, die Gasspeicher haben zum Ende des Winters in Deutschland einen hohen Füllstand von 68 Prozent.

+++ Mehr zum Thema Energie: Neue Strom-Tarife: So viel zahlst du ab Frühling 2024 drauf +++

Jetzt ist die Zeit gekommen, in der du dir als Kunde Geld zurückholen kannst! Und das, obwohl ab dem 1. April der alte Mehrwertsteuersatz von 19 statt 7 Prozent auf Gas gilt.

Gaspreis im Großhandel niedriger als vor Überfall auf Ukraine

Noch mal kurz zurück zum Gasmarkt: Gas ist an der Börse nur noch halb so teuer wie vor einem Jahr – und sogar deutlich günstiger als kurz vor dem russischen Überfall auf die Ukraine. Am 21. Februar 2022 kostete eine Megawattstunde 72,60 Euro, Ende Februar 2024 war es fast nur noch ein Drittel davon – 24,93 Euro.

Laut Bundesregierung werden viele Privathaushalte jedoch erst „zeitversetzt“ davon profitieren. Der Grund: Viele Kundinnen und Kunden hängen noch fest in älteren Tarifen mit höheren Preisen. Neukunden können aber schon jetzt niedrigere Gaspreise bekommen als zum Kriegsausbruch.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Beispielrechnung: Familie kann bis zu 1.284 Euro sparen

Laut dem Portal „Check24“ kann man als Verbraucher besonders dann satt sparen, wenn man aus der Grundversorgung zu einem günstigeren Anbieter wechselt. Der Gaspreis bei vielen Anbieter sei so niedrig wie zuletzt 2021!

+++ Auch interessant: Väterchen Frost: Putin wollte Deutschland erfrieren lassen – jetzt bibbert sein eigenes Volk +++

Eine vierköpfige Familie, mit einem normalen Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden Gas, kann so bei einem Wechsel weg aus der Grundversorgung bis zu 1.284 Euro sparen. Check24 hat die Angebote für hunderte deutsche Städte ausgewertet und kam zu diesem Ergebnis.

Gaspreis 2025: Wie wird es weitergehen

Doch auch Bestandskunden können sich Hoffnung auf weiter fallende Preise machen. Die Bundesregierung geht auch perspektivisch für 2025 von sinkenden Gaspreisen aus. Robert Habeck erklärte Ende Februar im Bundestag, dass sich ein „Buyers-Markt“ entwickelt – also ein Markt mit steigendem Angebot, was gut ist für die Kunden.


Weitere Themen für dich:


Sollte die Konjunktur in China und insgesamt in Asien aber wieder an Fahrt aufnehmen, könnten die Preise für Flüssiggas am Markt anziehen, warnen Experten. Die LNG-Tanker könnten dann ihre Ladungen auch woanders besser verkaufen.