Armin Laschet wird von Kindern DARAUF angesprochen – und verliert die Fassung! „Ziemlich aggro“

CDU: Das ist die Karriere des Armin Laschet

Der kommende Kanzler? Die Karriere des Armin Laschet

CDU-Parteichef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kandidierte bei der Bundestagswahl 2021 als Kanzler für die Union.

Beschreibung anzeigen

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat kurz vor der Wahl ein straffes Programm zu absolvieren.

Am Sonntag lieferte er sich beim Triell mit Annalena Baerbock und Olaf Scholz noch einen Schlagabtausch ums Kanzleramt, am Dienstag folgte dann das Kontrastprogramm bei „Late Night Berlin“.

Dort wurde Armin Laschet von zwei Kindern interviewt – und gibt sich selbst eher wenig kinderfreundlich.

Armin Laschet wird von Kindern interviewt – und gerät in Bedrängnis

Es fing alles gut an: Armin Laschet nimmt bei Paulina und Romeo in einem kuscheligen, mit Lichterketten geschmückten Zelt Platz.

Doch die Kulisse täuscht: In den folgenden zehn Minuten stellen die beiden dem CDU-Vorsitzenden durchaus unangenehme Fragen. Weil er mit einem Zigarillo fotografiert wurde, muss Armin Laschet sich fürs Rauchen rechtfertigen. Auch mit der Räumung des Hambacher Forsts konfrontieren Paulina und Romeo den 61-Jährigen – und mit dem Lacher im Hochwasser-Gebiet.

--------

Das ist Armin Laschet:

  • Der 61-Jährige ist Kanzlerkandidat von CDU und CSU.
  • Er ist 1,72 Meter groß – Merkel kommt auf 1,65 Meter.
  • Laschet soll ein direkter Nachfahre von Karl des Großen sein.
  • Seit 2017 ist er Ministerpräsident von NRW, seit 2021 CDU-Bundesvorsitzender
  • Armin Laschet lebt in Aachen und hat mit Ehefrau Susanne drei erwachsene Kinder (zwei Söhne und eine Tochter)

------------------

„Ist das gutes Benehmen?“, will die kleine Paulina wissen. „Wenn einer eine blöde Bemerkung macht, und du musst lachen, ist das blöde. Das sollte man nicht“, so Laschet. „Kann man Bundeskanzler werden, wenn man sich nicht gut benehmen kann?“, bohrt das Mädchen weiter. „Nein, aber ich kann mich gut benehmen“, hält der Unions-Spitzenkandidat dagegen.

Aber richtig unangenehm wird es erst, als Romeo den NRW-Ministerpräsidenten auf Hans-Georg Maaßen anspricht: „Ist Maaßen ein Nazi?“ Laschet verneint: „Ich bin immer einer, der gegen Nazis gekämpft hat. Mit denen reden wir nicht, mit denen machen wir gar nichts.“ Doch so schnell gibt Romeo nicht auf: „Ist Hans-Georg Maaßen ein Rechter?“. Auf die Frage gerät Armin Laschet ins Straucheln, ein skurriler Dialog entsteht:

Laschet: „Kennst du den?“

Romeo: „Ja“

Laschet: „Warum ist das ein Rechter?“

Romeo: „Das frage ich Sie“

Laschet: „Na, wenn du mich fragst, 'Ist Hans-Georg Maaßen ein Rechter?' musst du ja wissen, wer er ist und was er Schlimmes gemacht hat.“

+++ Armin Laschet lässt sich nach Triell mit Gesängen feiern – „Das sind schon lange keine Fettnäpfchen mehr“ +++

Armin Laschet: Zuschauer üben Kritik – „Ultra schlecht“

Die Kinder ändern die Strategie: „Was findest du gut an ihm?“ Da wird Armin Laschet patzig: „Ich habe andere Meinungen als er, aber in einer Partei gibt es solche und solche Leute. Und die, die da in Thüringen wohnen, wir wollen ihn aufstellen.“ Doch Paulina lässt nicht locker: „Aber was findest du gut an ihm?“ Laschet wirkt zunehmend genervt: „Ich sag doch gerade, er ist in Thüringen aufgestellt. Manchmal, wenn er was Falsches sagt, dann widerspreche ich ihm auch. Aber wenn da jemand sagt, das ist ein Nazi, das ist unfair.“

Noch immer möchte Paulina wissen, was gut an Hans-Georg Maaßen sei – und erntet klare Worte: „Warum soll irgendwas gut an ihm sein? Wir wollen doch mit einander plaudern, wir machen hier doch keine Werbeveranstaltung für Herr Maaßen, den du gar nicht kennst.“ Die Menschen vor Ort müssen entscheiden, ob Hans-Georg Maaßen gewählt wird, er selbst, Laschet, sei in Aachen. Ende. Nach einem deutlich hörbaren Seufzer fragt der CDU-Kanzlerkandidat dann: „So. Habt ihr noch Fragen?“

-----------

Mehr Politik-News:

-------------

Das Interview sorgt auf dem „Late Night Berlin“-Twitter-Account für jede Menge Reaktionen der Zuschauer, die das pampige Verhalten von Armin Laschet gegenüber den Kids nicht verstehen können:

  • „Keinerlei Einsicht, kein Entgegenkommen, kein gemeinsamen Konsens suchen, nicht mal den Kindern gegenüber konnte er nett bleiben, war ziemlich aggro.“
  • „Laschets Freundlichkeit war kurz vor: 'Haste n‘ Problem?! Geh weiter!'“
  • „Er hält die Kinder für blöde, kommt dadurch extrem unsympathisch rüber.“
  • „Was ist Laschet nur für ein ungelenker Tropf. Die Kinder haben ihn so bloß gestellt...“

Auch eine Radio-Journalistin wurde kürzlich von Armin Laschet angemotzt, als sie ihn auf etwas ansprach. Worum es ging, kannst du hier lesen. (kv)

Armin Laschet flunkert bei ProSieben Kinder an – und wird dabei prompt ertappt!

In der ProSieben-Show wurde Armin Laschet noch dabei erwischt, wie er die Kinder anflunkerte!

News-Blog zur Bundestagswahl

Alle neuen Entwicklungen rund um die Kanzlerkandidaten Armin Laschet, Olaf Scholz und Annalena Baerbock sowie aktuelle Umfragen zur Bundestagswahl liest Du in diesem Newsblog zur Wahl.