Veröffentlicht inPanorama

Video: Frau zeigt sich in knappem Bikini – doch ein Detail im Hintergrund empört die Fans

Los Angeles. 

Dan Bilzerian hat 24 Millionen Fans auf Instagram – und zählt zu DEN Social-Media-Stars der USA. Seine Follower hält er ständig mit neuen Fotos und Videos bei Laune. Die zeigen hauptsächlich schöne und knapp bekleidete Frauen.

Ein Video, das Bilzerian bereits am 23. Juli teilte, löste jedoch einen regelrechten Shitstorm aus. In der Aufnahme sehen die Fans eine Frau in einem knappen roten Bikini. Doch nicht nur das! Die Frau hält einen Steppenwaran auf dem Arm. Doch der scheint sichtlich unentspannt und möchte wohl lieber wieder in die Freiheit entlassen werden.

Das Model setzt das Tier, das in Afrika beheimatet ist, letztendlich wieder auf den Boden. Das Video wurde bereits über 12 Millionen Mal aufgerufen.

Fans sind entsetzt: „Das ist Tierquälerei!“

Viele Fans von Bilzerian finden das Video alles andere als lustig. Sie geben sich besorgt und sind wütend. „Ich hoffe, das Tier beißt dir ins Gesicht“, schreibt ein Instagram-Nutzer. Ein anderer mahnt: „Du kannst das nicht halten, das ist eine gefährdete Art.“ Wieder ein anderer spricht sogar von Tierquälerei.

————————————

• Mehr Themen:

Frau darf keinen Social-Media-Account anlegen – wegen ihres Nachnamens

Frau teilt ein Video von ihren Händen – und die Twitter-Nutzer rasten völlig aus

• Top-News des Tages:

Ehepaar in eigener Wohnung brutal überfallen – wer hat diese Männer in Essen gesehen?

Familienstreit auf Aldi-Parkplatz in Essen: Junger Mann mit Hammer attackiert

————————————-

Die Kritik scheint an Bilzerian abgeprallt zu sein. Nur einen Tag nach dem Shitstorm hat er ein Foto geteilt, das diesmal ihn selbst mit einem Exoten zeigt. Dazu der Spruch: „Es ist besser, ein kurzes Leben zu haben und alles zu machen, was du machen willst. Statt ein langes Leben miserabel zu verbringen.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.