Veröffentlicht inVermischtes

Whatsapp, Facebook und Instagram down – Mega-Störung bei Meta

Whatsapp, Facebook und Instagram kämpfen aktuell mit technischen Problemen. Es liegen zahlreiche Störungsmeldungen vor.

© IMAGO/NurPhoto

Das ist WhatsApp

Wir werfen einen Blick auf den beliebtesten Instant-Messenger Deutschlands: WhatsApp.

Mega-Störung bei Meta! Betroffen sind Whatsapp, Facebook und Instagram.

Social-Media-Nutzer dürften aktuell völlig von der Rolle sein – Whatsapp, Facebook und Instagram haben wohl technische Probleme! Aktuell gehen jede Menge Störungsmeldungen auf der Seite „allestörungen.de“ ein.

+++Whatsapp: Hast du kürzlich auf diese Nachricht reagiert? Dann solltest du sofort dein Bankkonto checken+++

Instagram: Inhalte können zurzeit nicht hochgeladen werden

Vor allem Whatsapp-Nutzer müssen stark sein, denn wie der „Focus Online“ berichtet, ist der Messenger-Dienst wohl am meisten betroffen. Insgesamt 10.000 Störungsmeldungen liegen hier vor. Dabei soll unter anderem das Versenden von Sprachnachrichten nicht funktionieren. Andere Nutzer wiederum können keine Bilder senden.

+++Whatsapp: Neuer Knopf! Wenn du ihn aus Versehen drückst, kann jeder deine intimsten Inhalte sehen+++

Und auch Instagram-User schauen derzeit in die Röhre – Inhalte können nicht hochgeladen werden, es gibt allgemeine Probleme mit der beliebten Foto-App. Und auch hier ist das Versenden von Sprachrichten bei vielen nicht möglich. 2.500 Störungsmeldungen liegen vor.


Mehr Themen und News von unserem Portal haben wir hier für dich zusammengefasst:


Facebook ist komplett lahmgelegt

Facebook dagegen scheint sogar komplett lahmzuliegen, es gibt Probleme beim Einloggen. Insgesamt 800 Störungsmeldungen liegen vor. Doch diese sind inzwischen wieder rückläufig. Ob nur Deutschland von der Störung betroffen ist, ist bislang nicht bekannt. Bei den Meta-Apps kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Störungen.

Ebenfalls interessant, wenn du Whatsapp nutzt: In der jüngsten Vergangenheit gab der Nachrichten-Dienst zahlreiche Änderungen bekannt. Einige Neuerungen solltest du unbedingt beachten – sonst kann es schnell brenzlig werden. Wir haben sie für dich zusammengetragen. Du findest sie in diesem Artikel.