Veröffentlicht inVermischtes

Whatsapp: Neue Emojis kommen – aber Achtung! Einige sind besonders zweideutig

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

Auf diese Emojis haben Whatsapp-Nutzer nur gewartet!

Mit der Gründung des beliebten Messenger-Dienstes wurden auch die sogenannten Emojis ins Leben gerufen, die mittlerweile nicht mehr nur Emotionen wie Freude, Trauer oder Wut mit kleinen comicartigen Bildchen veranschaulichen. Auch ganze Nationen, Gerichte oder diverse Sportarten können bei Whatsapp mittlerweile abgebildet werden.

Und die lange Liste an Emojis soll endlich wieder erweitert werden.

Whatsapp: Passendes Emoji für Schocksituationen und Erdbeben

Aktuell können Whatsapp-Nutzer in Chats mit Freunden und der Familie insgesamt 722 verschiedene Emojis verwenden, um ihre Gefühlslage, Hobbys oder anderes zu verdeutlichen. Im Herbst diesen Jahres stehen derzeit 31 neue Emojis zur Auswahl. Im Vergleich zu den Vorjahren ist das allerdings eine mickrige Ausbeute, wie die Onlineplattform „t3n“ berichtet.

Zum Vergleich: 2020 wurden noch 334 Vorschläge gemacht, 2021 lagen dem Unicode-Konsortium schon nur noch 112 vor. Gehen den Nutzern so langsam die Ideen aus?

Auf diese Frage kann man schon bald mit einem der neuen Emojis antworten: Denn der Emojipedia-Chefdesigner Joshua Jones hat auf Wunsch der Nutzer ein Kopfschüttel-Emoji entwickelt. Damit soll man künftig endlich richtig auf Schocksituationen reagieren können. Der kleine kopfschüttelnde Smiley-Kopf könnte laut Experten darüber hinaus aber auch das offizielle Whatsapp-Symbol eines Erdbebens werden.

Whatsapp: Ab September 2022 sollen Emojis schon für einige Nutzer verfügbar sein

Darüber hinaus wollen die Entwickler aber auch endlich ein High-Five-Emoji herausbringen – und das gleich in allen sechs verschiedenen Hautfarben und in die linke und rechte Richtung. Bislang fehlte die kleine abgewinkelte Hand zur Enttäuschung der Nutzer. Das Symbol lässt sich allerdings auch politisch heikel deuten!

Auch Kurioses wie das Drahtlosinternet oder eine Maracas-Rassel soll bald endlich bei Whatsapp als kleines Bildchen verschickt werden können. Darüber hinaus hat der Designer unter anderem ein hellblaues, graues und pinkes Herz für den Messenger-Dienst neu entwickelt. Und auch die Liste der Tiere und Mahlzeiten wird um einen Elchkopf, eine Qualle, eine Gans, eine Ingwerstange und Erbsenschoten erweitert.

Außerdem ein Emoji-Vorschlag: Eine Blockflöte – ob die von Menschen, die gerne Gurken-Emojis verschicken, ebenfalls zweideutig verwendet werden könnte?

————————–

Weitere Nachrichten zum Thema Whatsapp:

Whatsapp: Betrügerische Nachricht im Umlauf – Vorsicht bei DIESEM Inhalt

Whatsapp: Wenn du diese Nachricht von Amazon bekommst, solltest du höllisch aufpassen

Whatsapp: Große Änderung – jetzt kannst du heftig tricksen

————————–

Bis Nutzer die neuen Emojis bei Whatsapp verschicken können, wird es laut „t3n“ allerdings noch etwas dauern. Für einige könnte ein Update im September 2022 die neuen Designs bringen. Doch bis sie auf allen iOS- und Android-Handys verfügbar sind, könnte es noch bis 2023 dauern. (lim)