Veröffentlicht inVermischtes

Wetter: Bergsteiger wird von Blitz getroffen und stirbt – Rettungsdienst mit eindringlicher Warnung

Wetter: Bergsteiger wird von Blitz getroffen und stirbt – Rettungsdienst mit eindringlicher Warnung

Wetter.jpg
u00a9 imago stock&people gmbh

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Die Bergwanderung zweier Männer in der Slowakei endete dramatisch – weil das Wetter nicht mitspielte!

Mitten während der Wanderung in der Hohen Tantra wurden zwei Bergsteiger aus Polen von einem Unwetter überrascht. Ein Blitzschlag kostete einem von ihnen sofort das Leben.

Wetter überrascht Bergsteiger – Mann tödlich von Blitz getroffen

Wie „Bild“ berichtet, waren die beiden 33-Jährigen unterhalb des Berges Krivan auf einem beliebten Wanderweg unterwegs, als das Wetter plötzlich umschwang.

Ein Wanderer wurde dabei von einem Blitz getroffen und war sofort tot, wie eine Notärztin, die per Hubschrauber an den Unglücksort gebracht worden war, feststellte.

Der andere Mann wurde von der Druckwelle des Blitzes so heftig zur Seite geschleudert, dass er Verletzungen im Gesicht und an der Wirbelsäule davon trug. Er war zwar ansprechbar, konnte sich jedoch nicht an den schlimmen Vorfall erinnern. Außerdem konnte er seine Beine weder spüren, noch bewegen. Er wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Wetter: Rettungsdienst warnt vor überraschendem Gewitter

Angesichts des tragischen Unglücks gab der Bergrettungsdienst der Slowakei laut „Bild“ eine Warnung heraus, wonach Bergwanderer gerade im Sommer mit raschen Wetterumschwüngen im Hochgebirge rechnen müssen.

Besteht das Risiko eines Gewitters, sollen Wanderer Wege meiden, von denen aus keine schnelle Rückkehr in eine geschützte Umgebung möglich sei. Auch abseits des Hochgebirges sollten Menschen während eines Gewitters freistehende Holzmasten oder Bäume meiden, Bodenmulden, Höhlen oder der Fuß eines Felsvorsprungs bieten dagegen mehr Schutz.

———

Mehr aktuelle Nachrichten:

Wetter: Mann trinkt kaltes Wasser gegen die Hitze – und kommt fast ums Leben!

Hund: Spaziergänger machen Schock-Fund am See – Unbekannter tat seinem Vierbeiner DAS an

Hartz 4: Preise für Schulsachen schießen durch die Decke – DAS können Betroffene jetzt tun

————

Auch wenn Blitze grundsätzlich am höchsten Punkt einer Fläche einschlagen, können sie trotzdem auch auf eine flache Wiese treffen. Daher gilt: Niemals hinlegen! So bietet man mehr Angriffsfläche. Stattdessen ist eine Schutzhaltung ratsam, bei der man die Füße eng aneinander stellt, in die Hocke geht, die Arme um die Beine legt und den Kopf einzieht.