Wetter: Regen, Sturm oder doch Sonne? So wird der Oktober

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Beschreibung anzeigen

Viele werden zustimmen, dass der Sommer in diesem Jahr nicht so verlief, wie erwartet. Statt Sonne satt, bescherte uns das Wetter eher Wolken und Regenschauer.

Die Hoffnungen auf einen goldenen Herbst sind daher größer denn je. Die Experten haben eine deutliche Prognose für das Wetter im Oktober.

Wetter: Steht ein goldener Oktober an?

Seit gut einem Monat herrscht Herbst in Deutschland. Die Tage werden bereits kürzer und nach dem eher mauen Sommer erhoffen sich viele Menschen ein paar Sonnenstrahlen in den kälteren Monaten. Aber wie wird das Wetter im Oktober? Experten haben eine klare Prognose gefasst.

+++ „Tatort“-Star Lars Eidinger: Deutliche Worte über ARD-Zuschauer – „ Sind doch alle keine Helden“ +++

Laut „wetternet“ startete der Monat bereits mit rekordverdächtigen Temperaturen. Tatsächlich war es seit vielen Jahrzehnten nicht mehr so warm im Oktober wie zum Anfang dieser Woche. In Köln kletterten die Temperaturen auf über 18 Grad und Müllheim schaffte es sogar auf 20,1 Grad.

---------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------------------

Allerdings werden die kommenden Tage wechselhaftes Wetter mit sich bringen. Ein Tief, das aus dem Atlantik über den Westen zieht, soll jedoch schon ab der zweiten Oktoberwoche für angenehmere Aussichten sorgen.

Befürchtungen vor heftigen Sturmböen können die Wetterexperten mildern. Am kommenden Mittwoch zieht das Hoch an Deutschland vorbei und macht sich stattdessen auf den Weg nach Osteuropa. Somit wird auch das Wochenende von freundlichem Wetter begleitet.

Wetter: Meteorologen sind optimistisch

Laut „wetternet“ stehe einem goldenen Oktober nichts im Weg. Viel Sonnenschein und ein klarer Himmel soll über ganz Deutschland hängen. Dabei dürfen die Nächte allerdings nicht unterschätzt werden. Typisch für den Herbst bilden sich in den späten Stunden Dunst- und Nebelschwaden. Diese dürften sich bis in den Vormittag ziehen, eher dann wieder die Sonne herauskommt. Die nächste Woche endet mit Temperaturen zwischen 16 und 21 Grad.

-------------------------

Weitere Nachrichten:

Spritpreise, Inkasso, Krankmeldung, Lohn: Ab dem 1. Oktober ändert sich so Einiges

Edeka, Rewe, Aldi und Co.: Toilettenpapier-Krise! Böse Erinnerungen werden wach – DAS kommt auf Kunden zu

Amazon kündigt Großes für Alexa-Kunden an – die drehen völlig durch! „Lachflash nach dem anderen“

-------------------------

Eine weitere gute Nachrichten haben die Meteorologen parat. Der Oktober soll insgesamt in allen Teilen des Landes überwiegend trocken bleiben. Auch ein plötzlicher Wintereinbruch sei in den Messungen nicht erkennbar. (neb)