Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub an der Nordsee: Was Aktivistinnen auf Sylt treiben, stößt den Anwohnern übel auf

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Die Anwohner auf Sylt sind nur noch entsetzt. Mit ihrer Insel geht es immer mehr den Bach runter. Das geht mittlerweile auch den Touristen nicht spurlos vorbei, denn auch ihr Urlaub an der Nordsee leidet stark.

Als Auslöser für die heftigen Veränderungen gilt das 9-Euro-Ticket. Denn der günstige Tarif zog eine spezielle Klientel auf die Insel. Darunter sind vor allem Punks sowie Mitglieder der linken und rechten Szene, die auf Sylt auch immer wieder gegen die „Bonzen“ protestieren, wie unser Partnerportal „MOIN.de“ regelmäßig berichtet.

Doch was neuerdings auf der Insel abgeht, macht nicht nur die Anwohner, sondern auch Touristen, die ihren Urlaub an der Nordsee verbringen, einfach nur fassungslos!

Urlaub an der Nordsee: Demonstranten setzen immer wieder einen drauf

Seit Juni geht es auf Sylt mehr und mehr den Bach runter. Die Insulaner sind von der Lage nur noch frustriert und wünschen sich wohl ganz schnell die Abschaffung des 9-Euro-Tickets herbei. Aber in diesem Monat müssen sie sich noch gedulden: Den kompletten August können Reisende nach wie vor für gerade mal neun Euro mit Regionalzügen die Insel bereisen.

+++ Urlaub in Frankreich: Touristen packt der Ekel, als sie in Unterkunft ankommen +++

Dass Politiker bereits mit dem Gedanken spielen, auch nach dem August eine günstige Ticketvariante einzuführen, ist für die Insulaner der blanke Horror! Denn ihnen stoßen vor allem die vielen Punks, die auf die Insel strömen, übel auf. Doch die setzen in Sachen Dreistigkeit jeden Tag gefühlt einen drauf.

Viele Touristen wollen in Sylt einen entspannten Urlaub an der Nordsee verbringen. Doch Aktivisten, die es seit der Einführung des 9-Euro-Tickets auf die Insel zieht, haben sie stark zum Negativen verändert. (Symbolbild)
Viele Touristen wollen in Sylt einen entspannten Urlaub an der Nordsee verbringen. Doch Aktivisten, die es seit der Einführung des 9-Euro-Tickets auf die Insel zieht, haben sie stark zum Negativen verändert. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Westend61

Punks sind zwar für ihren speziellen Kleidungsstil bekannt. Dieser Tage wurden aber mehrere Aktivistinnen gesichtet, die halbnackt unterwegs waren. Unserem Partnerportal „MOIN.de“ liegen Bilder vor, die zeigen, wie Frauen nur mit Hose und Nippel-Aufklebern – also quasi oben ohne – im Bus unterwegs sind. Doch das war noch nicht der heftigste Anblick!

+++ Urlaub in Spanien: Kondomspielchen und Bananenlutschen – heftige Vorwürfe gegen Jugendfreizeit +++

Urlaub an der Nordsee: Insulaner suchen Hilfe bei der Polizei

Eine Frau soll es mit der Provokation so richtig auf die Spitze getrieben haben. Beim Spaziergang mit ihrem Hund bot sie einen Anblick, der einfach nur sprachlos macht. Die Anwohner auf Sylt wollen das aber nicht auf sich sitzen lassen und erhoffen sich bei der Polizei Unterstützung im Kampf gegen den Verfall der Insel.

———————–

Noch mehr Urlaubs-News:

Urlaub in Spanien: Gefährliche Masche! Immer mehr Menschen durch SIE verletzt

Kreuzfahrt: Familie mit Kindern bucht Reise, plötzlich kommt Sorge auf

Urlaub an der Nordsee: Frau fährt auf Insel und spricht von „Horror“

———————–

Auf was sich Touristen in ihrem Urlaub an der Nordsee in nächster Zeit gefasst machen müssen und welche weiteren Szenen sich kürzlich auf Sylt abspielten, erfährst du bei unserem Partnerportal „MOIN.de“. (lim)