Urlaub an der Ostsee: Immer mehr Gemeinden wollen so richtig abkassieren – hier zahlst du jetzt drauf

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Was sind die Unterschiede zwischen Nord- und Ostsee?

Beschreibung anzeigen

Endlich ist ein Urlaub an der Ostsee wieder ohne große Corona-Einschränkungen möglich. Na, dann kann es doch eigentlich direkt losgehen, oder?

Nicht so ganz, denn ein paar Tage Urlaub an der Ostsee haben ihren Preis. Und der hat sich an manchen Orten echt gewaschen, wie unser Partnerportal MOIN.DE berichtet.

Urlaub an der Ostsee: Küstenorte beliebt wie eh und je

Aktuell boomt es an Küsten der Ostsee. Dank der Feiertage wie Himmelfahrt und Pfingsten sind die Ferienorte aktuell besonders an den Wochenenden wieder gut gebucht. Das ist nicht nur den frühsommerlichen Temperaturen, sondern auch der Einführung des 9-Euro-Tickets ab Juni 2022 zu verdanken.

+++ Nicht nur Tankrabatt und 9-Euro-Ticket – das ändert sich alles ab Juni +++

Was die Touristen bei der Fahrt jedoch an Geld sparen, müssen sie an manchen Orten dann zusätzlich draufzahlen. Zwei Jahre Corona-Pandemie haben die Tourismus-Branche in ein tiefes wirtschaftliches Loch gerissen.

Das gilt es nun wiederaufzuholen sowie die aktuelle, allgemeine Preissteigerung aufzufangen – und das zu Lasten der Urlauber.

+++ Urlaub an der Ostsee: Reisebus aus NRW in Flammen – 45 Insassen in Panik +++

Urlaub an der Ostsee wird teurer – DAS ist der Grund

Wie das Wirtschaftsministerium in Schwerin mitteilte, dürfen neben den anerkannten Kur- und Erholungsorten weitere Gemeinden im Land ohne Prädikat Kurtaxe zur Finanzierung ihrer touristischen Angebote erheben.

------------------

Noch mehr News zu Urlaub an der Ostsee:

------------------

Staatssekretär Jochen Schulte verlieh am Freitag Bastorf, Steffenshagen und Kalkhorst die Anerkennung als Tourismusort und die Lizenz zur Erhebung einer Kurtaxe. Insgesamt gibt es damit in Mecklenburg-Vorpommern jetzt zehn solcher anerkannter Tourismusorte: Neben den dreien sind das Kargow, Ivenack, Stavenhagen, Anklam, Börgerende-Rethwisch, Wittenbeck und Kröpelin.

Und vier weitere Gemeinden sollen noch folgen, die die Urlauber dann zusätzlich zur Kasse bitten können. Weitere Infos und welche Gemeinde schon kommende Woche das Prädikat erhalten soll, kannst du bei MOIN.DE nachlesen. (cg)