Urlaub in Österreich: Strengere Regeln für Skifahrer – DAS musst du unbedingt wissen

Corona-Varianten: Wie entstehen Mutationen und was macht sie gefährlich?

Corona-Varianten: Wie entstehen Mutationen und was macht sie gefährlich?

Was sind eigentlich Corona-Varianten und warum werden sie mit griechischen Buchstaben bezeichnet.

Beschreibung anzeigen

Urlaub in Österreich ist besonders in der kalten Jahreszeit sehr beliebt. Immerhin bietet das Land mit seinen Bergen viele Möglichkeiten, um die Ski oder das Snowboard unterzuschnallen und den Hang hinabzusausen.

Dank der Corona-Pandemie muss man aber auch in diesem Jahr beim Urlaub in Österreich genau auf die geltenden Regeln bei der Ein- und Ausreise achten.

Urlaub in Österreich: Auf diese Regeln müssen Touristen achten

Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Österreich bundesweit aktuell bei 761,9 (Stand: 12.01.2021) und damit deutlich über der Inzidenz in Deutschland (407,5). Dennoch ist Österreich aktuell nicht als Risikogebiet eingestuft. Nichtsdestotrotz dürfte es wohl kaum jemanden wundern, dass man beim Urlaub in Österreich aktuell auf einige Regeln Acht geben muss.

---------------

Infos zu Österreich:

  • Österreich ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat.
  • Etwa 8,9 Millionen Menschen leben in dem Land.
  • Die Hauptstadt ist Wien.

---------------

Bei der Einreise nach Österreich brauchst du einen Impf- oder Genesenen-Nachweis. Zusätzlich ist auch noch ein gültiger negativer PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder der Nachweis einer Impf-Auffrischung (Booster) erforderlich. Falls du keinen PCR-Test oder eine Booster-Impfung nachweisen kannst, musst du dich registrieren und in Quarantäne begeben, bis ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt.

Falls du keinen Geimpft- oder Genesenen-Nachweis vorlegen kannst und aus einem EU-Land kommst, musst du dich ebenfalls in Quarantäne begeben und kannst dich frühestens nach fünf Tagen mit einem PCR-Test freitesten (die Quarantäne dauert maximal zehn Tage).

Urlaub in Österreich: DAS ist vor Ort erlaubt

Beim Skifahren vor Ort gilt in Österreich die 2G-Regel. Du kannst Lifte, Seilbahnen, Hotels und Ferienwohnungen also nur mit einem Impf- oder Genesenen-Nachweis nutzen. Das betrifft auch Restaurants oder Cafés. Ab 22 Uhr gilt eine Sperrstunde. Die Après-Ski-Lokale bleiben derzeit generell geschlossen.

---------------

Weitere Urlaubs-News:

Urlaub in der Schweiz: Hotelier ist verzweifelt – „Ein riesiges Problem“

Skiurlaub in Österreich: Trotz explodierender Inzidenz-Werte – Bürgermeister fordert kürzere Quarantäne

Ski-Urlaub: Corona-Ausbruch in Kitzbühel! Hotelier mit Hilferuf – „System ist dabei zusammenzubrechen“

---------------

Wegen der steigenden Corona-Zahlen wurde die FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet. Die Maske muss auch außerhalb von Gebäuden getragen werden, sobald der Mindestabstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann.

Urlaub in Österreich: Auch bei der Rückreise musst du Regeln beachten

In Österreich gilt der Impfstatus übrigens ab dem Tag der zweiten Impfung. Die Impfungen müssen mindestens in einem Abstand von 14 Tagen durchgeführt worden sein. Auch die Booster-Impfung gilt sofort nach der Durchführung. Als genesen gilt man in Österreich mit einem ärztlichen Attest für 180 Tage.

Bei der Rückreise nach Deutschland müssen alle Personen ab sechs Jahren einen 3G-Nachweis mitführen. Wenn du alle Bedingungen erfüllst, steht einem Urlaub in Österreich nichts im Wege. Die wichtigsten Infos findest du übrigens auch immer auf der Seite des Auswärtigen Amt'. (gb)