Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub in Italien: Beunruhigende Szenen am Gardasee! Touristen filmen gefährliches Naturschauspiel

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

Egal ob Sturm, Starkregen oder Gewitter: Extremwetter kann lebensgefährlich sein. Deshalb solltest du einige Tipps beachten.

Statt auf die schöne Landschaft sind die Augen vieler Menschen bei ihrem Urlaub in Italien nun auf ein schauriges Naturschauspiel gerichtet.

Mehrere Touristen haben das kuriose Treiben am Gardasee gefilmt. Ist dein nächster Urlaub in Italien etwa von dieser Gefahr bedroht?

Urlaub in Italien: Touristen erleben gefährliches Naturphänomen

In Europa zählt der Gardasee zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Unzählige Touristen lassen sich von der italienischen Landschaft begeistern.

Einigen von ihnen bot sich allerdings ein schauriger Anblick an dem Gewässer.

——————————————-

Das ist Italien:

  • ein Land in Südeuropa und Mitglied der EU
  • Hauptstadt ist Rom, die Währung der Euro
  • mit Vatikanstadt und San Marino sind zwei Kleinstaaten vollständig von Italien umschlossen
  • die Nationalhymne heißt „Il Canto degli Italiani“
  • das Land mit den meisten UNESCO-Welterbestätten

——————————————-

+++ Urlaub an der Nordsee: Sternekoch auf beliebter Insel deutlich – HIER ist der Kunde kein König +++

Laut „ntv“ hielten einige Urlauber auf ihrem Smartphone fest, was auf dem Wasser vor sich ging. Zu sehen ist eine riesige dunkle Säule, die aus dem See in den Himmel ragt.

Beim Urlaub in Italien erlebten einige Touristen ein gefährliches Naturphänomen.
Beim Urlaub in Italien erlebten einige Touristen ein gefährliches Naturphänomen.
Foto: IMAGO / Jöran Steinsiek

Sogenannte Wasserhosen sind ein seltenes Naturphänomen. Sie können entstehen, wenn kalte und warme Luftmassen aufeinandertreffen. Besonders bei Wetterwechseln ist das der Fall.

——————————————-

Mehr News zum Thema Urlaub:

 

——————————————-

Glücklicherweise erreichte der Wirbelsturm aber nicht das Ufer. „ntv“ zufolge seien bei dem Spektakel weder Einheimische noch Urlauber in irgendeiner Weise verletzt worden. (neb)