Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub in Frankreich: Mann macht Ungeheuerliches am Strand – und wird erschossen

Das sind die größten Flughäfen der Welt

Wir stellen die größten Flughäfen der Welt vor.

Bei einem Urlaub in Frankreich haben sich schreckliche Szenen abgespielt!

In der Region Lyon haben sich die Ereignisse überschlagen. Seinen Urlaub in Frankreich hat ein Mann nicht überlebt.

+++ Urlaub in Kroatien: Touristen-Paar benimmt sich völlig schamlos – Passanten trauen ihren Augen nicht +++

Urlaub in Frankreich: Schockierende Szenen am Badestrand

Frankreich hat vieles zu bieten. Neben der Kultur und dem vielfältigen Essen, kommen an manchen Stränden auch Freiheitsliebende auf ihre Kosten.

Laut der „Daily Mail“ spielten sich an einem Strand in Lyon jedoch schreckliche Szenen ab. An einem Nackt-Bade-Abschnitt wurde ein 46-Jähriger von einem anderen Urlauber erschossen.

————————————–

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

————————————–

Zuvor verwickelten sich die beiden Männer in einen heftigen Streit.Grund für die Auseinandersetzung war das zügellose Verhalten des Mannes.

Er verschanzte sich unweit des Sees, wo er sich selbstbefriedigte. Dabei beobachtete er die anderen Badegäste und ließ anzügliche Bermerkungen fallen. Ein Paar fühlte sich dermaßen provoziert, dass der Mann zu der schrecklichen Tat ausholte.

————————————–

Mehr News zum Thema Urlaub:

————————————–

Urlaub in Frankreich: Polizei steckt in den Ermittlungen

Der „Daily Mail“ zufolge zückte der 76-Jährige ein Jagdgewehr und erschoss den Pöbler. Bei den Ermittlungen fand die Polizei heraus, dass es sich bei dem Schützen um einen Jäger mit Waffenschein handelt. Trotzdem sei noch unklar, wieso der 76-Jährige die Waffe mit zum Strand nahm. (neb)