Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub an der Nordsee: Jetzt breiten SIE sich hier aus – und machen mächtig Ärger

Urlaub an der Nordsee: Jetzt breiten SIE sich hier aus – und machen mächtig Ärger

© IMAGO / Priller&Maug

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Was sind die Unterschiede zwischen Nord- und Ostsee?

Du planst einen Urlaub an der Nordsee? Störenfriede sogen aktuell dafür, dass dein Trip weniger entspannt ausfallen könnte, als du es dir erhofft hattest!

Eigentlich sind sie auf Norderney schon lange keine gern gesehen Gäste mehr. Dennoch haben sie sich dort breit gemacht und hinterlassen große Löcher.

Urlaub an der Nordsee: Kaninchen sorgen auf Insel für reichlich Ärger

Bei deinem Urlaub an der Nordsee kannst du durchaus dem ein oder anderem Wildkaninchen begegnen!

Die Tiere gibt es auf Norderney bereits seit 1620. Damals wurden sie für die Jagd auf Eiland ausgesetzt. Heute hat Norderney die höchste Kaninchendichte aller ostfriesischen Inseln, wie Gundolf Reichert von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer in Wilhelmshaven sagt.

„Die Norderneyer Kaninchen sind besonders fleißig“, sagt der Experte und bezieht sich dabei auf die tausenden Höhlen, sie sich die Tiere auf der Insel gebuddelt haben.

Urlaub an der Nordsee: Wildtiere gefährden die Deichsicherheit

Doch von Küstenschützern werden die Wildkaninchen auf den Nordseeinseln nicht gerne gesehen. „Kaninchen höhlen mit ihren Bauten und Gangsystemen den Deich aus und dringen dabei in den Sandkern ein“, erklärt Fabian Lücht vom Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein.

—————————————

Weitere Nachrichten zum Thema Urlaub an der Nordsee:

———————————————-

Die Deichsicherheit werde durch die Gangsysteme gefährdet, wenn Wasser bei Sturmfluten dort hineindringt. Im schlimmsten Fall könne es zum Versagen des Deiches durch einen Grundbruch kommen.

+++ Urlaub an der Nordsee: Party-Eskalation auf beliebter Insel? Urlauber reagieren +++

Deswegen sind die Landesschutzdeiche an den Küsten Schleswig-Holsteins an Jäger verpachtet. Diese jagen gezielt Kaninchen. Ohne Jagd würde es keinen ausreichenden Küstenschutz geben, betont Peter Lienau, Kreisjägermeister im Landkreis Aurich. (cf mit dpa)