Türkei: Deutsches Ehepaar verliert bei Waldbränden sein Leben

Ein deutsches Ehepaar soll sein Leben bei den Waldbränden in der Türkei verloren haben.
Ein deutsches Ehepaar soll sein Leben bei den Waldbränden in der Türkei verloren haben.
Foto: picture alliance/dpa/Sputnik | Turan Salcı

In der Türkei wüten noch immer schlimme Waldbrände. Acht Menschenleben haben die Flamme bisher gefordert.

Unter den Personen, die in der Türkei bei den verheerenden Waldbränden umgekommen sind, soll sich auch ein Auswandererpaar aus Deutschland befinden. Andrea H. und Fahri Y. lebten seit 15 Jahren ihren Traum in der Türkei.

Türkei: Leichen des deutschen Paares gefunden

Wie das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) mit Berufung auf türkische Medien berichtet, sollen die Leichen der beiden am Sonntag in der Nähe ihres Hauses im Distrikt Kalelmer gefunden worden sein. Das Auswärtige Amt soll den Fall bisher weder bestätigt noch dementiert haben.

---------------------------

Das ist die Türkei:

  • ein vorderasiatisches Land, die eine lange Küste am Mittel- und am Schwarzen Meer hat
  • Hauptstadt Ankara
  • rund 82,2 Millionen Einwohner (Stand 2019), 783.562 Quadratkilometer groß
  • Gründung am 29. Oktober 1923 als Rechtsnachfolger des Osmanischen Reichs unter Mustafa Kemal Atatürk

---------------------------

Das Paar soll wohl versucht haben, von seinem brennenden Haus über eine unbefestigte Straße zum Rund 300 Meter entfernten Wassertank des Dorfes zu gelangen. Ein Zeuge aus dem Bezirk Kalelmer schildert gegenüber dem Magazin „Sabah“: „Wir standen zusammen, kurz bevor das Feuer kam. Als das Feuer auf unsere Nachbarschaft übergriff, gingen wie zu unseren Häusern. Fahris Haus stand in Flammen. Er nahm Andrea und ihren Hund und versuchte, dem Feuer zu entkommen. Vier Tage später wurden ihre Leichen gefunden.“

Wie das „RND“ mit Berufung auf andere Medien berichtet, soll das Paar versucht haben, ihre drei Hunde vor den Flammen zu retten. Zwei der Tiere kamen in den Flammen ebenfalls ums Leben. Ein drittes Tier konnte mit Verletzungen dem Tierschutz übergeben werden. Bestätigt wurde dies bisher ebenfalls nicht.

---------------------------

Mehr Urlaubs-Themen:

---------------------------

„Vaziyet.com“ hat auf seinem Twitter-Account Bilder von den Verstorbenen, ihrem Haus und dem überlebenden Hund gepostet.

Das Haus, in dem das Paar lebte, soll durch den Brand völlig zerstört worden sein. Die Hitze war durch die Flammen wohl so groß, dass selbst die Elektrogeräte schmolzen. Das Paar soll sich schon seit seiner gemeinsamen Schulzeit gekannt haben und vor 15 Jahren in die Türkei gezogen sein. Dort leben sie zuerst für fünf Jahre in Side und zogen später in den Bezirk Kalelmer um. (cm)