Tchibo: Heftige Vorwürfe – Unternehmen soll Produkt geklaut haben

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Wir alle freuen uns, wenn wir beim Einkaufen etwas Geld sparen können. 10 Tipps, wie man günstig einkauft

Beschreibung anzeigen

Diese Vorwürfe gegen Tchibo haben es in sich.

Ein Berliner Modelabel ist aktuell alles andere als gut auf das Unternehmen zu sprechen. Tchibo hat sich nun zu den Vorwürfen geäußert.

Tchibo: Heftige Vorwürfe von Berliner Modelabel

In einem Post bei Instagram berichtet das Berliner Modelabel „Wayks“, dass eine Kundin es darauf aufmerksam gemacht hätte, dass Tchibo in Berlin eine Tasche verkaufe, die der von „Wayks“ sehr ähnlich sehe. „Nachdem wir uns ihre Fotos angesehen hatten, mussten wir ihr zustimmen: Sie sahen unserem Produkt erstaunlich ähnlich“, hieß es in dem Post weiter.

---------------

Infos zu Tchibo:

  • Die Tchibo GmbH mit Sitz in Hamburg ist eines der größten deutschen Konsumgüter- und Einzelhandelsunternehmen.
  • Tchibo gehört zu 100 % der Familie Herz über die Maxingvest.
  • CEO des Unternehmens ist Werner Weber

---------------

„Also recherchierten wir ein wenig und fanden heraus, dass im April 2021 unsere gerade auf den Markt gebrachten 'Wayks Sling Combo' und 'WayksOne Travel Backpack' über unsere Website bestellt wurden. Lieferadresse: Überseering 18, 22297 Hamburg - wo sich der Hauptsitz von Tchibo befindet.“ Man habe Tchibo um eine Stellungnahme gebeten, aber keine bekommen.

Tchibo äußert sich zu Vorwürfen

Auf Nachfrage dieser Redaktion bei Tchibo folgte dagegen die Antwort: „Tchibo bietet im Jahr über 5.000 Produkte aus den unterschiedlichsten Themenbereichen an. Wir orientieren uns an Trends, lassen uns inspirieren und entwickeln daraus unsere eigenen Produkte.
Dabei kann es zu Ähnlichkeiten mit anderen Artikeln kommen. Aber anderen Unternehmen zu schaden, indem wir ihre Produkte kopieren, entspricht nicht unserem Geschäftsprinzip“, heißt es darin.

---------------

Weitere News:

Hochzeit: Braut will ihrer Nichte etwas Gutes tun – und startet so ein Familiendrama

Lotto: Frau gewinnt rund drei Millionen – und verschenkt ihr Ticket weiter!

Ebay: Nutzer verkauft Produkt zum Spottpreis – er ahnt nicht, was für einen schweren Fehler er macht

---------------

Man befinde sich nun mit dem Berliner Modelabel in Austausch, um eine gemeinsame Lösung für das Problem zu finden. Bleibt zu hoffen, dass diese auch für beide Seiten gut ist. (gb)