Veröffentlicht inVermischtes

Sparkasse: Schlechte Nachrichten für Kunden! Experten mit erschreckender Prognose

Sparkasse: Schlechte Nachrichten für Kunden! Experten mit erschreckender Prognose

© imago / xBEAUTIFULxSPORTSKJPetersx

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Schlechte Nachrichten nicht nur für Kunden der Sparkasse.

Die Preise für Lebensmittel und Energie explodieren, viele Menschen wissen nicht mehr, wie sie über die Runden kommen sollen. Geld zur Seite legen fürs Sparen? An diesen Tagen kaum zu denken! Wie die „Welt“ berichtet, rechnet die Sparkasse damit, dass schon bald 60 Prozent der Haushalte am Monatsende kein Geld mehr zum Sparen übrig haben!

Sparkasse mit heftiger Prognose

„Wir rechnen damit, dass wegen der deutlichen Preissteigerung perspektivisch bis zu 60 Prozent der deutschen Haushalte ihre gesamten verfügbaren Einkünfte – oder mehr – monatlich für die reine Lebenshaltung werden einsetzen müssen“, sagte Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis.

Dieser Teil der Bevölkerung sei dann schlicht nicht mehr sparfähig. Und das wären bei 40 Millionen Haushalten in Deutschland satte 24 Millionen Haushalte, die davon betroffen wären. Vor einem Jahr sah das noch anders aus: Zu dem Zeitpunkt waren lediglich 15 Prozent nicht in der Lage, Geld zur Seite zu legen. Die Sparkassen-Gruppe selbst hat 50 Millionen Kunden.

Die Sparkasse hat eine negative Prognose abgegeben.
Die Sparkasse hat eine negative Prognose abgegeben.
Foto: imago / xBEAUTIFULxSPORTSKJPetersx

————————————————

Weitere Nachrichten zum Thema Sparkasse:

—————————————————–

Sparkasse: Noch profitieren Menschen von ihren Corona-Ersparnissen

Aktuell profitieren aber auch laut der „Welt“ viele Kunden davon, dass sie während der Corona-Krise aufgrund mangelnder Konsummöglichkeiten Geld beiseite gelegt hatten.

Wenn du Kunde der Sparkasse bist, dann könnte auch dieser Artikel interessant für dich sein: Welche Veränderung für Online-Banking-Kunden kommt, liest du hier. (cf)