Veröffentlicht inVermischtes

Skiurlaub in den Bergen: Aufgepasst! DABEI solltest du dich nicht erwischen lassen – es kann teuer werden

Skiurlaub in den Bergen: Aufgepasst! DABEI solltest du dich nicht erwischen lassen – es kann teuer werden

ski

Skiurlaub in den Bergen: Aufgepasst! DABEI solltest du dich nicht erwischen lassen – es kann teuer werden

Skiurlaub in den Bergen: Aufgepasst! DABEI solltest du dich nicht erwischen lassen – es kann teuer werden

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Am Tag wird sich auf der Piste ausgetobt, am Abend geht’s zum Après-Ski – So sieht ein typischer Skiurlaub in den Bergen für viele aus. Doch aufgepasst: Auf eines solltest du achten!

Wer nämlich gerne mal im Skiurlaub in den Bergen ein Glas Alkohol trinkt, sollte es nicht übertreiben – es kann teuer werden.

Skiurlaub in den Bergen: Skifahren und Alkohol – passt das zusammen?

Ein Nutzer auf Facebook macht momentan Skiurlaub in Südtirol. Er fragt sich: Was passiert, wenn man betrunken Ski fährt? Antwort: Das kommt auf das Gebiet an. Je nach Land sind die Regeln anders.

Am härtesten wird im italienischen Südtirol durchgegriffen. Hier achten die Carabinieri, also die italienische Polizei, strikt auf die Promillegrenze. 0,5 Promille dürfen die Skifahrer maximal haben. Wer mit zu viel intus erwischt wird, muss bis zu 1.000 Euro zahlen.

—————————

Das ist die Alpenrepublik Österreich:

  • ein mitteleuropäischer Binnenstaat zwischen Deutschland, der Schweiz, Italien, Slowenien, Ungarn, der Slowakei und Tschechien
  • Hauptstadt Wien
  • rund 8,9 Millionen Einwohner (Stand 2021), 3.879 Quadratkilometer groß
  • Amtssprache: Deutsch, regionale Amtssprachen auch Kroatisch, Ungarisch und Slowenisch

—————————

„Wenn der Verdacht auf Alkoholisierung von den Carabinieri festgestellt wird, musst du das rechte Bein in die Luft halten, und vor den Beamten nur auf einem ins Tal fahren. Solltest du dabei stürzen, nimmt man dir den Skipass weg“, scherzt ein Kommentator. Das ist natürlich Quatsch. Trotzdem sollte man mit dem Alkohol vorsichtig sein.

Vorsicht mit Alkohol beim Skifahren – bloß kein Unfall bauen

In anderen Ländern sind die Regeln nicht so streng. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es keine generelle Promillegrenze. Dennoch gilt überall: Wer alkoholisiert einen Skiunfall hat, verliert den Versicherungsschutz. Man wird dann zwar nicht vom Gesetz bestraft, teuer wird es trotzdem.

—————————

Mehr zum Thema Urlaub:

Kreuzfahrt: Schluss mit Maskenpflicht! DIESE Reedereien preschen vor!

Urlaub an der Ostsee: Mann entdeckt stillgelegte Strecke der Deutschen Bahn – kaum einer glaubt, dass es DAS wieder geben soll

Urlaub auf Mallorca: Insel hebt Corona-Vorschriften auf – Nur DIESE Regel besteht

—————————

Die beste Idee scheint es also zu sein, auf der Piste – vor allem aus Rücksicht auf alle anderen – stocknüchtern Ski zu fahren und den Alkoholkonsum auf eine Hütte im Tal zu beschränken. Alles andere könnte zu großen Problemen führen.