Rewe: Produktrückruf! Es besteht ernste Gesundheitsgefahr

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Beschreibung anzeigen

Rewe-Kunden aufgepasst! Ein bestimmtes Lebensmittel wird zurückgerufen, da es möglicherweise gesundheitsschädigend ist.

Hier erfährst du, um welches Rewe-Produkt es sich dabei handelt.

Rewe: Dieses Produkt wird zurückgerufen!

Die KRONE GMBH ruft Forellenfilets der Rewe-Eigenmarke „ja!“ zurück, das berichtete die Website „produktwarnung.eu“. Der Hersteller erklärte, dass das Bakterium „Listeria monocytogenes“ in einer einzelnen Probe nachgewiesen wurde. Alle anderen Proben derselben Charge seien dagegen einwandfrei gewesen.

--------------------------------------------------------

Das ist Rewe:

  • Rewe wurde 1927 in Köln gegründet
  • Damals schlossen sich 17 Einkaufsgenossenschaften zusammen
  • Der Name leitet sich von „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften“ ab
  • Es gibt rund 3.300 Rewe-Filialen (Stand 2020)
  • Rund 140.000 Menschen arbeiten bei Rewe
  • Der Supermarkt-Riese hat seinen Sitz in Köln

--------------------------------------------------------

Der Artikel, um den es sich handelt, ist zwar schon seit dem 21. August abgelaufen und eigentlich nicht mehr im Handel zu kaufen – doch für den Fall, dass noch einzelne Packungen bei Rewe erhältlich sind, warnt die KRONE GMBH nun vor diesem Produkt:

  • Artikel: ja! Forellenfilets ohne Haut, wacholdergeräuchert, aufgetaut
    Inhalt: 125 g
    Verbrauchsdatum: 21.08.2021
    Lot.-Nr. 0121290703A

Der Hersteller versichert, dass alle anderen aktuell im Handel befindlichen Forellenfilets der Marke „ja!“ einwandfreie Qualität vorweisen. Es handele sich ausschließlich um Produkte mit Verbrauchsdatum 21. August.

------------------------------------------------------

Weitere Supermarkt-Themen:

------------------------------------------------------

Solltest du eben diese Forellenfilets - vor denen die KRONE GMBH warnt - bereits gegessen und daraufhin Symptome entwickelt haben, empfiehlt sich ein Besuch beim Arzt. Dieser kann dich auf eine mögliche Listerien-Infektion testen, so die "produktwarnung.eu". (lb)