Veröffentlicht inVermischtes

Rewe, Edeka und Co.: Dir wird ein Stück Käse zur Probe angeboten? Dieser Trick steckt dahinter

Rewe, Edeka und Co.: Dir wird ein Stück Käse zur Probe angeboten? Dieser Trick steckt dahinter

Rewe, Edeka und Co.: Dir wird ein Stück Käse zur Probe angeboten? Dieser Trick steckt dahinter

Rewe, Edeka und Co.: Dir wird ein Stück Käse zur Probe angeboten? Dieser Trick steckt dahinter

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Kunden von Rewe, Edeka oder anderen Supermarkt-Ketten sind es gewohnt: Man geht zur Käse- oder Wurst-Theke, kauft ein wenig Aufschnitt, und dann bieten die Mitarbeiter eine kleine Probe an.

Viele Kunden sagen da nicht nein. Schließlich lässt sich durch einen kleinen Snack der Einkauf ein wenig versüßen. Mit dieser Geste verfolgen Supermärkte wie Rewe oder Edeka allerdings ein spezielles Ziel.

Rewe, Edeka und Co.: Das steckt hinter den Proben

Roger Rankel ist Marketing-Experte und erklärt, was hinter diesem Vorgang steckt. Denn für Rewe, Edeka und Co. geht um mehr als nur Gastfreundlichkeit. Kleine Geschenke sollen den Kunden viel mehr zum Kaufen anstiften.

„Es ist erwiesen, dass wir mit höherer Wahrscheinlichkeit etwas kaufen, wenn wir zum Beispiel in einem Kleidergeschäft einen Espresso serviert bekommen oder einen Prosecco oder so etwas“, sagt Rankel dem „Focus“: „Das hat etwas mit sozialem Ausgleich zu tun, den man gerne schaffen möchte.“

Der Marketing-Experte erklärt außerdem: „Ebenso ist es mit dem Stück Käse, das Sie an der Käsetheke angeboten bekommen. Irgendwann fühlt man sich dann verpflichtet, etwas zu kaufen.“

———————

Mehr zum Thema:

Rewe, Aldi, Edeka, Lidl & Co: Zusammenbruch von Lieferketten befürchtet! Geht auch deutschen Supermärkten bald die Ware aus?

Edeka, Rewe, Aldi und Co.: Klopapier-Ärger! Kunden müssen sich bald DARAUF einstellen

Aldi, Lidl, Rewe: Kunden steht große Neuerung in Supermärkten bevor – doch es gibt ein ekliges Problem

———————

Rewe, Edeka und Co.: Die Kontrast-Methode

Rankel geht anschließend auf ein weiteres interessantes Phänomen ein, auf das Supermärkte wie Rewe oder Edeka gerne setzen: „Sagen wir mal, sie verkaufen einen Rasierer für 79 Euro und es gibt noch einen zweiten Rasierer in dem Geschäft, der 99 Euro kostet. Beide Rasierer sind gleichwertig, dann kaufen die meisten Menschen den günstigeren.“

Rankel weiter: „Wenn es jetzt aber einen dritten Rasierer gibt, der mit zum Beispiel 159 Euro deutlich teurer ist, dann erscheint auf einmal das mittlere Produkt für 99 Euro, das vorher noch das teurere war, jetzt günstig. Das nennt sich die Kontrastmethode.“

Durch solche Tricks wollen Supermärkte wie Rewe oder Edeka das Kaufverhalten der Kunden beeinflussen. Wenn auch du demnächst wieder ein Stück Käse oder Wurst an der Frische-Theke abstaubst, wirst du vielleicht daran denken.